Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.01.1987 - 

Vom 3270-Terminal auch Zugriff auf DEC-Anwendung:

Mehr Funktionen für Steuereinheit TC 274

ESCHBORN/TS. (pi) - Den Funktionsumfang ihrer 3270-steckerkompatiblen Steuereinheiten TC 274 hat kürzlich die Telex Computer Products erweitert.

Im Dualmode ist jetzt der Anschluß an zwei verschiedene DFÜ-Leitungen zu unterschiedlichen Hosts möglich. Die angeschlossenen Terminals können dabei per Tastendruck von Host zu Host wechseln, die Daten werden entsprechend in der Steuereinheit gespeichert. Die jeweils aktuelle Host-Zuordnung erscheint in der Statuszeile des angeschlossenen Bildschirmes. In Verbindung mit "Dual-Protocol" kann der Benutzer pro Steuereinheit zwei unterschiedliche Protokolle benutzen, beispielsweise SNA-SDLC und/oder BSC-Anwendungen.

Die Funktion "Local Print Buffering" ermöglicht Telex zufolge das Zwischenspeichern von Hardcopy-Ausdrucken in der Steuereinheit und vermeidet dadurch Wartezeiten bei Bildschirmeingaben. Mit der Option "Multiple Logical Session" kann der Terminalanwender von jedem an die Steuereinheit angeschlossenen Bildschirm auf vier verschiedene Sessions pro Bildschirm parallel zugreifen. Eine Hot-Key-Taste ermöglicht das schnelle Umschalten zwischen den einzelnen Applikationen. Der Update der im Hintergrund ablaufenden Sessions geschieht in Echtzeit und wird sowohl visuell in der Statuszeile des Terminals als auch akustisch angezeigt.

Die Steuereinheit TC 274 kann laut Anbieter zusätzlich mit acht asynchronen Host-Anschlüssen versehen werden. Mittels einer VT52/VT100-Emulation ist es möglich, von einem angeschlossenen 3270-Terminal sowohl auf eine IBM- als auch eine DEC-Anwendung zuzugreifen.

Das Feature "Local Format Storage" erlaubt das Abspeichern von Bildschirm-Masken in der Steuereinheit und reduziert so die zu übertragenden Daten auf die eigentlichen "Nettodaten". Dadurch lassen sich laut Telex die Leitungskosten senken und die Durchsatzraten erhöhen.

Informationen: Telex Computer Products, Hauptstraße 71-79, 6236 Eschborn,

Telefon 0 61 96/49 92 55.