Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

IDC-Umfrage belegt wachsendes Interesse


31.08.2001 - 

Mehr IT-Entscheider wollen Linux

MÜNCHEN (CW) - Nach einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens IDC unter 800 nordamerikanischen und europäischen IT-Entscheidern bei professionellen Anwenderunternehmen wächst das Interesse an Linux.

Trotz der vielen schlechten Meldungen über wirtschaftliche Probleme von Linux-Firmen scheint es mit dem quelloffenen Betriebssystem aufwärts zu gehen. So sollen im nächsten Jahr durchschnittlich neun Prozent der IT-Budgets für Investitionen in Linux-orientierte Hardware, Software, Services und entsprechendes Personal vorgesehen sein. 1999 waren es drei Prozent. 40 Prozent der Anwender haben Linux-Installationen oder erproben das System in Pilotprojekten. Die Bereitschaft "einer wachsenden Zahl von IT-Entscheidern, sich Linux genauer anzuschauen", hält IDC-Forschungsdirektor Scott McLarnon für das wichtigste Ergebnis der Studie.

Viele Hürden für die Akzeptanz von Linux seien durch die Angebote der IT-Industrie überwunden; zwischen den Betriebssystemen und den Linux-Anbietern zeichne sich ein verschärfter Konkurrenzkampf ab. Während Linux Pluspunkte in Sachen Leistung, Skalierbarkeit und Preiswürdigkeit zugesprochen würden, hätten Anwender gleichwohl Bedenken hinsichtlich verfügbarer Anwendungssoftware und der Fähigkeit ihrer IT-Spezialisten, entsprechende Open-Source-Umgebungen aufzubauen und zu managen.