Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.02.1975

Mehr Peripherie für Data General-Kompaktrechner BAD SODEN - Zwei neue periphere Einheiten kündigt Data General für Benutzer von Nova- und Eclipse-Rechnern an: einen Großraum-Wechselplattenspeicher und ein Bidschirmterminal. Die neue Platteneinheit verfügt

Mehr Peripherie für Data General-Kompaktrechner

BAD SODEN - Zwei neue periphere Einheiten kündigt Data General für Benutzer von Nova- und Eclipse-Rechnern an: einen Großraum-Wechselplattenspeicher und ein Bidschirmterminal.

Die neue Platteneinheit verfügt über eine Speicherkapazität von rund 92 Millionen Bytes: das ist das Dreifache gegenüber dem größten bisher lieferbaren Drive. Der Controller bedient bis zu vier Laufwerke, so daß sich die on line-Kapazität bis auf 370 Millionen Bytes erweitern läßt. Damit können nach Meinung von Data General neben rechenintensiven Anwendungen im kommerziellen Bereich auch Problemlösungen in der Datenerfassung, Prozeßsteuerung und Datenkommunikation bewältigt werden.

Einige Leistungsdaten des neuen Plattensystems:

- Tourenzahl 3600 Umdrehungen in der Minute

- Zugriffszeit durchschnittlich 30 Millisekunden (Kopfpositionierung mit elektromagnetischem Servo)

- Abbremsen oder Wiederstarten in 15 Sekunden.

Der Preis des Systems (Steuereinheit einschließlich erstem Laufwerk) beträgt 106 800 Mark, jedes weitere Laufwerk kostet 85800 Mark.

Das neue Bildschirmterminal 6012 hat eine Standardtastatur mit 53 Tasten und kostet 9500 Mark.

Es ist gepuffert, das heißt, die Daten werden zwischengespeichert - können also berichtigt werden - bevor sie zum Rechner übertragen werden. Weitere Merkmale des Displays: eine hardware-geschützte Bildschirmaufteilung zur Eingabe von Formularen, Tabellen und anderen bereits formatierten Daten und die Möglichkeit, bestimmte Partien des Bildschirms zu sperren oder auszusparen und die darin stehenden Daten gegen Änderung durch den Rechner zu schützen. Die geschützten Daten bleiben ständig auf dem Schirm sichtbar. de

Raytheon verdiente mehr

NEW YORK - Die Raytheon Company, ein internationaler Elektronik-Konzern, der Spezialgeräte im Bereich der Radar-, Telefon- und Rundfunktechnik herstellt, konnte ihren Umsatz im Jahr 1974 auf 1,928 Milliarden Dollar gegenüber 1,590 Milliarden in 1973 steigern. Der Reingewinn beträgt 57,8 Millionen Dollar im Vergleich zu 46,2 Millionen Dollar im Jahr 1973. Das entspricht einer Steigerung von rund 25 Prozent. Eine Tochter der Raytheon Company, die Raytheon Data Systems Company produziert Computer, Peripheriegeräte und Kommunikationssysteme. de