Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.09.1975

Mehr Rechte für GMD-Mitarbeiter ST. AUGUSTIN - Die Mitarbeiter der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung mbH haben jetzt mehr Mitbestimmungrechte. Die GMD-Gesellschafter Bund und Land Nordrhein-Westfalen haben eine entsprechende Änderung des

Mehr Rechte für GMD-Mitarbeiter

ST. AUGUSTIN - Die Mitarbeiter der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung mbH haben jetzt mehr Mitbestimmungrechte. Die GMD-Gesellschafter Bund und Land Nordrhein-Westfalen haben eine entsprechende Änderung des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Danach wird der Aufsichtsrat der GMD künftig zur Hälfte von den Gesellschaften, zu einem Viertel aus technischen und wissenschaftlichen MD-Mitarbeitern und zu einem Viertel aus Personen aus Wissenschaft und Wirtschaft bestehen. Das Vorschlagsrecht für AR-Kandidaten liegt bei technisch-wissenschaftlichen Rat der GMD. Er besteht je zur Hälfte aus Instituts- und Projektleitern und wissenschaftlichen und technischen Mitarbeitern. Die Mitglieder werden jeweils auf zwei Jahre vom Gesamtpersonal gewählt. Anderseits nimmt beratend ein Mitglied des GMD-Betriebsrates an den Sitzungen von Aufsichtsrat und wissenschaftlich-technischem Rat teil. os

EDV Pflichtfach

HANNOVER - Die Berufsbilder vieler kaufmännischer und technischer Berufe werden zur Zeit neu Überarbeitet. Bei einer Reihe von Ausbildungsberufen sollen EDV-Kenntnisse Pflicht werden. Der Verband Deutscher Rechenzentren e. V., Hannover, hat jetzt in einem Brief an den Deutschen Industrie- und Handelstag angeboten, daß VDRZ-Rechenzentren bundesweit als herstellerneutrale Ausbildungsstätten zur Verfügung stehen. Die Ausbildungsstätten sollen die DV-Kenntnisse in einem 40 Stunden umfassenden Wochenlehrgang vermitteln. Sie brauchen dazu die Anerkennung durch die zuständigen Industrie- und Handelskammern. os