Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.1975 - 

ICL schließt Vertriebsabkommen mit Gfaexdata

Mehr Schlagkraft für Vertrieb

HANNOVER - Die im Service-Geschäft tätige Gfa - Gesellschaft für elektronische Abrechnung mbH in Düsseldorf hat mit ICL Deutschland ein Abkommen über die Ausstattung der Gfa-Rechenzentren und den Vertrieb von ICL-Produkten abgeschlossen.

Das zur Gierse-Gruppe gehörende Dienstleistungsunternehmen, welches im letzten Jahr vom Porst-Konzern die exdata übernommen hatte, ist überwiegend mit Hardware der ICL ausgestattet. Das Unternehmen erwartet für 1975 einen Umsatz von 25 Millionen Mark. Geplant ist die Übernahme des ICL-Service-Rechenzentrums in Düsseldorf durch die Gfa, wozu auch zukünftige Service-Arbeiten für Kunden der ICL zählen. ICL selbst hat die Übernahme fester Blockzeiten für eigene EDV-Arbeiten vereinbart. Insgesamt betreibt die Gfa jetzt fünf ICL-Systeme.

Gleichzeitig wurde der Gfa/exdata das Recht zugesprochen, ICL-Produkte über den Außendienst der Gfa-Geschäftsstellen zu vertreiben. ICL erwartet durch die Zusammenarbeit eine Verstärkung der eigenen Vertriebskapazität ohne zusätzlichen Kosten-/Personalaufwand. Die Gfa/exdata spricht von einer Verbreitung ihrer Angebots-Palette. Die Systemunterstützung für alle 2903-Kunden bleibt in Händen der ICL. Dies betrifft in erste Linie Computer der Serie 2903, einer EDV-Anlage kleiner bis mittlerer Größenordnung.

Die Gfa soll beim Vertrieb dieser Systeme hauptsächlich Unternehmen ansprechen, die derzeit im Service rechnen lassen. Darunter befinden sich eine Reihe wichtiger Fachverbände, wie der Bundesverband Deutscher Eisenwarenhändler (VDE), der Fachverband Textil-Einzelhandel des Institutes Textil-Einzelhandel (ITE) und der Fachverband Holz und Kunststoffe Nordrhein und Westfalen sowie eine Händlerorganisation mehrerer Automobilhersteller. Beginnen soll die Zusammenarbeit mit Schulung geeigneter Außendienstleute der Gfa durch die ICL. Beide Partner haben das Abkommen zunächst auf zwei Jahre befristet. Sie betonen daß im Rahmen der Gesamtvereinbarung eine Beteiligung noch nicht beabsichtigt ist.