Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.1986 - 

Baden-Württemberg stockt auf:

Mehr Studienplätze für Informatiker

STUTTGART (pi) - Das Interesse der Schulabgänger an einem Informatik-Studium steigt weiter. Um den Ansturm bewältigen zu können, bemüht sich die Landesregierung Baden-Württemberg um weitere Ausbildungskapazität.

Die Zahl der eingeschriebenen Informatik-Studenten war in den vergangenen Jahren erheblich höher als die vorhandenen Studienplätze. Um die Qualität der Informatikerausbildung dennoch zu gewährleisten, hat die Landesregierung den Universitäten Karlsruhe und Stuttgart Überlastmittel in Millionenhöhe zur Verfügung gestellt. Nach dem "Aufbauplan Informatik" soll nun die Zahl der Studienanfängerplätze an den Universitäten schrittweise von 371 auf 541 Plätze erhöht werden.

An den Fachhochschulen ist in den nächsten Jahren eine Erweiterung der Anfängerplätze um 125 geplant, so der baden-württembergische Minister für Wissenschaft und Kunst. Darüber hinaus prüft die Landesregierung, ob sie zusätzliche Ausbildungsplätze für Telekommunikation, Medientechnik und Mediendesign einrichten kann. Inzwischen wurde das "Schwerpunktprogramm für die Fachhochschulen" mit 60 Millionen Mark aufgelegt, durch das die Lehr-, Forschungs- und Entwicklungskapazitäten der Fachhochschulen besonders in den Bereichen CAD/CAM, Mikroelektronik, Informatik, Optoelektronik und Kommunikationstechnik verstärkt werden sollen.

An den Berufsakademien bestehen derzeit 214 Studienanfängerplätze in betriebswirtschaftlicher Informatik. Auch hier ist ein Ausbau um 120 Plätze für technische Informatik vorgesehen.