Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.07.2007

Mehr Tab-Kontrolle in Firefox

Tabbed-Browsing ist eine praktische Sache. Wer mehr als die Standardfunktionen des "Firefox" wünscht, für den bieten sich zahlreichen Erweiterungen an. Eine davon ist "Tab Mix Plus". Das Werkzeug bietet viel mehr als die Standardeinstellungen des Browsers. Mit ihnen legt der Benutzer fest, wie Firefox Tabs handhaben soll. Wie alle Add-ons lässt sich auch dieses über die Mozilla-Site (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/1122) laden.

Einstellen kann der Anwender die Funktionen über einen eigenen Menü-punkt im Firefox-Menü "Extras". Beispielsweise blendet Tab Mix Plus auf Wunsch in der Tab-Leiste ganz links einen Button zum Öffnen einer neuen Tab sowie am rechten Rand eine Schaltfläche zum Schließen einer Karteikarte ein. Ferner kann der Surfer die Maussteuerung beeinflussen. Dazu zählt, durch Drehen des Mausrads zwischen geöffneten Tabs zu wechseln.

Die Option "Kürzlich geschlossene Fenster" hält eine Historie von geschlossenen Browser-Fenstern (nichts Tabs) im Extras-Menü bereit. Doch auch ein Menü für "Kürzlich geschlossene Tabs" gibt es, allerdings erscheint es im Hauptkontextmenü (rechtes Maustaste) des Browser-Fensters, im Tab-Kontextmenü oder in beiden. Praktisch ist auch die für die Kontextmenüs aktivierbare Funktion "geschlossene Tabs wiederherstellen", die sich auch per Strg + F12 verwenden lässt. Zum Wiederherstellen muss es aber gar nicht kommen, wenn der Benutzer mit "Tab schützen" ein unabsichtliches Schließen verhindert.

Hat der Anwender mehr Tabs geöffnet, als in die Fensterbreite passen, kann Tab Mix Plus die Karteireiter in mehreren Zeilen anzeigen. Dies führt zu mehr Übersicht als beim Standard-Firefox. Alternativ kann man wählen, mit der Maus oder über Pfeilsymbole in den Tabs zu blättern.

Auf Wunsch ersetzt das Tool den Firefox-eigenen Sitzungs-Manager. Dieser Mechanismus kann Browser-Sitzungen speichern, so dass man nach einem Absturz die Arbeit rascher fortsetzen kann. Zudem erlaubt es dieses Feature, den Kontext der aktuellen Browser-Session unter einem beliebigen Namen auf der Festplatte abzulegen. (fn)

CW-Fazit

Firefox-Fans finden in Tab Mix Plus eine Fülle an Zusatzfunk-tionen, die das Arbeiten mit vielen Tabs deutlich erleichtern, ohne auf-dringlich zu wirken, wie es viele Toolbars tun.