Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.01.1988 - 

Jahresbilanz 1987 des europäischen DV-Leasing-Marktes:

Mehr Verlierer als Gewinner

MÜNCHEN (ujf) - Die europäische DV-Leasing-Szene hat im vergangenen Geschäftsjahr abgespeckt. Zwar blieben etliche Branchenzwerge ungeschoren, doch manchem vertrauten Namen schlug die letzte Stunde.

Nicht nur bei Herstellern und Softwarehäusern zeichnete sich bereits Anfang 1987 eine Tendenz zur "Fusionitis" ab. So war die britische IBL-Gruppe ins Trudeln geraten. Im Frühjahr scheitert ihr Versuch, durch eine Übernahme der CSC Europe BV verlorene Stärke zurückzugewinnen. Währenddessen kauft die schweizerische Inspectorate International AG für 51 Millionen Pfund die britische United Leasing.

In Amsterdam prozessiert IBL gemeinsam mit Econocom und einem weiteren Partner gegen IBMs aggressive Rabattpolitik; die Klage wird abgewiesen. Der "Blaue Riese" hat angesichts eines parallel verlaufenden Verfahrens vor dem Bundeskartellamt, das der Branchenverband Eclat beantragt hatte, den Klammergriff gelockert. Eclat gerät in Beweisnot und macht einen Rückzieher.

Ende Mai die nächste Branchenhochzeit: Die international tätige DV-Leasinggesellschaft Atlantic Computer fusioniert mit dem Konkurrenten Computer Capital (Comcap) und wird damit Großbritanniens unangefochtener Branchenerster. Kurze Zeit später sieht IBL-Chef Phil Coussens keine andere Chance, als die PC-Aktivitäten seines Unternehmen in der BRD und Frankreich zu verkaufen. Die Geschäftszahlen zeigen Ende Juli: Der Druck auf die Margen bei den IBM-Jumbos hat das Ergebnis ruiniert. Atlantic hingegen akquiriert weiter. Diesmal ist es die im DEC-Sektor starke Hamilton Rentals.

Ein Vierteljahr später: Zapfenstreich für IBL! Wieder schlägt die Inspectorate zu, die schon United übernommen hatte. Die Schweizer zahlen 30 Millionen Pfund, also nicht einmal den Buchwert. Aus beiden Töchtern wird "Meridian Leasing", allerdings erst ab Februar 1988. Das Unternehmen erwägt neue Aktivitäten, auch den Einstieg ins umstrittene Software-Leasing.

Mitte November sind einmal keine Briten im Spiel. Die Wiesbadener Universal Computer Leasing (UCL) wird von einem amerikanischen Geldkonzern geschluckt. Die American Express Company (Amexco) sieht die Übernahme als Diversifikation, und UCL hat einen finanzstarken Partner im Rücken.