Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Isis-Software-Infobank will Transparenz schaffen

Mehrdimensionale Selektion schafft den Software-Überblick

18.05.1990

MÜNCHEN (pi) - Die Nomina GmbH in München, Wien und Zürich betreibt die wohl umfassendste und aktuellste Software-Datenbank in Europa. Über 13 000 Beschreibungen von Softwareprodukten, die in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz angeboten werden, sind in der sogenannten "Isis-Software-Infobank" enthalten.

Es handelt sich dabei um Softwareprodukte aus verschiedenen Herkunftsländern, zum Beispiel aus Frankreich, England, Schweden, Ungarn oder aus den USA, die im deutschsprachigen Wirtschaftsraum aktiv vermarktet werden.

Diese Spezial-Datenbank bildet zusammen mit den zahlreichen Firmenprofilen von Hardware-, Software- und Beratungsunternehmen die Basis für die seit 1970 halbjährlich neu erscheinenden Isis-Printmedien, also die Isis-Reports. Sie ist öffentlich zugänglich: Bei den Datenbankanbietern FIZ Technik in Frankfurt/Main und Data-Star in Bern ist der Online-Zugriff auf diese Software-Infobank möglich, die eine sinnvolle Ergänzung zu den Isis-Reports darstellt, um die Transparenz des Marktes noch weiter zu erhöhen und den raschen Zugriff auf das vielfältige Softwareangebot zu erleichtern.

In der Datenbank sind zur Zeit 13 165 Programmbeschreibungen im Volltext gespeichert und durch Schlagwörter erschlossen, womit vielfältige Recherchemöglichkeiten geboten werden:

- 4689 kommerzielle Branchen- und Systemprogramme für mittlere und große Computersysteme (mit herstellerspezifischen Betriebssystemen) aus dem Isis-Software-Report,

- 2502 kommerzielle, technische Branchen- und Systemprogramme für Rechner mit Unix-Betriebssystem aus dem Isis-Unix-Report,

- 3794 PC-Programme, die in der Bundesrepublik Deutschland und in Österreich angeboten werden, aus dem Isis-Personal-Computer-Report,

- 1167 PC-Programme, die in der Schweiz angeboten werden, aus dem Isis-Personal-Computer-Report, Schweiz, und

- 1013 technische Programme für Anwendungen in Industrie und Ingenieurwesen aus dem Isis-Engineering-Report.

Die Isis-Software-Infobank ersetzt nicht den traditionellen Weg der Informationsbeschaffung über die umfangreichen Broschüren der Nomina, sie bietet jedoch eine zusätzliche, neue Dimension der Informationsbeschaffung.

Ein Beispiel erläutert die Möglichkeit des mehrdimensionalen Suchens. Es wird ein Programm für eine definierte Aufgabenstellung zum Einsatz auf einem bestimmten Computersystem mit einer Schnittstelle zu einer weiteren Anwendung gesucht: zum Beispiel ein Finanzbuchhaltungsprogramm für ein Siemens-System unter Sinix mit Schnittstelle zur Kostenrechnung. Die Suchmerkmale sind also Finanzbuchhaltung (Aufgabenstellung), Sinix, (Systemvoraussetzung) und Kostenrechnung (Schnittstelle). Diese Kriterien werden mit Hilfe einer benutzerfreundlichen Dialogsprache miteinander verknüpft, womit in einer einzigen Datenbankabfrage alle Programme gefunden werden, die in den entsprechenden Feldern diese Anforderungen erfüllen. Die gefundenen Programmbeschreibungen können am Bildschirm angezeigt oder am Drucker ausgegeben werden. Die Informationen aus der Isis-Datenbank können durch eigene Recherchen direkt in der Datenbank oder durch Auftragsrecherche von professionellen Informationsvermittlern beschafft werden.

Die Software Datenbank ist über Datex-P bei den Rechenzentren von FIZ Technik beziehungsweise von Data-Star erreichbar. Rechtliche Voraussetzung für eigene Recherchen ist ein Nutzungsvertrag mit einem der beiden Datenbankanbieter.

Als Eingabegerät dient ein PC mit Modem (unter Umständen auch Akustikkoppler) oder Datex-P-Hauptanschluß sowie mit der entsprechenden Kommunikationssoftware. Über die technischen und rechtlichen Voraussetzungen hinaus sind Kenntnisse der Abfragesprache (DSO) und der Datenbankstruktur für erfolgreiche Recherchen vorteilhaft.

Die bei der Recherche anfallenden direkten Kosten setzen sich zusammen aus Kosten für die Datenbank-Einschaltzeit und für die Zahl der selektierten Programmbeschreibungen. Außerdem fallen Datenübertragungs- beziehungsweise Telefongebühren an.

Wie alle Datenbanken liefert auch die Isis Datenbank nicht

automatisch Information "auf Knopfdruck", sie stellt jedoch ein außerordentlich flexibles Instrument für die effiziente und zielgenaue Suche dar.