Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.05.2007

Mehrere Interessenten für Kabelnetzbetreiber Primacom - Welt

BERLIN (Dow Jones)--Für den Mainzer Kabelnetzbetreiber Primacom gibt es einem Zeitungsbericht zufolge mehrere Kaufinteressenten. Nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" haben sowohl die Kabel Deutschland GmbH (KDG) als auch der Finanzinvestor Orion Cable Übernahmeangebote abgegeben. Während die KDG jeden Kommentar abgelehnt habe, sei bei Orion Cable niemand für eine Stellungnahme zu erreichen gewesen.

BERLIN (Dow Jones)--Für den Mainzer Kabelnetzbetreiber Primacom gibt es einem Zeitungsbericht zufolge mehrere Kaufinteressenten. Nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" haben sowohl die Kabel Deutschland GmbH (KDG) als auch der Finanzinvestor Orion Cable Übernahmeangebote abgegeben. Während die KDG jeden Kommentar abgelehnt habe, sei bei Orion Cable niemand für eine Stellungnahme zu erreichen gewesen.

Primacom versorgt auf der so genannten Netzebene 4 - also dem Zugang bis zur Verteilerdose im Haus des Kunden - etwa 1,3 Mio Haushalte mit Kabelfernsehen. Dies macht das Unternehmen laut Bericht interessant für Branchengrößen wie die KDG. Am Netz des Marktführers hängen zwar knapp zehn Mio Haushalte. Die KDG hat aber in vielen Gebieten Deutschlands keine Leitung bis direkt zu den Haushalten.

Primacom gilt laut Bericht als einer der wenigen Kabelnetzbetreiber, der noch nicht mehrheitlich im Besitz von Finanzinvestoren ist. Knapp 14,3% Prozent der Anteile des börsennotierten Unternehmens entfallen auf dessen Gründer Wolfgang Preuß. Knapp 58,6% der Anteile sind in Streubesitz. Orion Cable ist an Primacom bereits mit gut 25,8% beteiligt.

Wie die Zeitung in ihrer Dienstagausgabe unter Berufung auf in Branchenkreisen weiter schreibt, haben beide Interessenten Angebote abgegeben, die auf dem Neunfachen des EBITDA von Primacom basieren, was knapp 454 Mio EUR entspricht. Das Unternehmen hatte 2006 bei Umsätzen von 116,4 Mio EUR ein EBITDA von 50,4 Mio EUR erzielt.

Webseite: http://www.welt.de

DJG/brb/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.