Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.06.1977

Mein Gott, Walther!

Da purzeln jetzt schon seit längerer Zeit die IBM-Preise - nicht nur bei den CPU's, jetzt auch bei den Terminals - und alle freuen sich. Nur S. T. ist stocksauer. Nicht, daß er nicht auch die 15 und vielmehr Prozent gerne mitnimmt, dennoch: Bei Trauerwein keine Freude.

Denn ein Preisverfall solcher Größenordnung - das geht bis an die 50 Prozent - kann doch nur zweierlei bedeuten. Entweder: Die haben uns bisher echt ausgeraubt. Oder: Die wollen jetzt die Konkurrenz kaputtmachen. Welche Alternative ist Ihnen lieber? Es gäbe auch noch Möglichkeit III? Sicherlich: Beides stimmt.

Wir wollten ja eigentlich kaufen, weil das Mieten zwi-schenzeitlich Ietztendlich (wohldurchdacht, scharf kalkuliert) eigentlich hirnrissig ist. Aber jetzt werden wir natürlich - reichlich verunsichert - weiter mieten. Begründung für den Vorstand: Die haben einen neuen Trick, wir werden warten, bis wir den ermittelt haben und eine neue Vorlage machen. Frustration wird zur Aggression: Hat ja wohl nichts mit Marktwirtschaft zu tun, wenn die lassen, was sie wollen.

Wenn der General Bösenberg mich wenigstens mit dem paternalistischen Sing-Sang/Schnick-Schnack verschonen würde: "Fühlen wir uns verpflichtet, das Preis/Leistungs-verhältnis für die Produktlinie weiterhin zu verbessern!" Mein Gott, Walther B.

mfg

Sebastian Trauerwein

Abt. EDV und Org.