Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.2003 - 

Allianz mit Philips

Memory Stick findet neue Freunde

MÜNCHEN (CW) - Der "Memory Stick", das proprietäre Wechselspeichersystem von Sony, findet Anklang: Nach Samsung ist nun auch Philips auf die Plattform aufgesprungen.

Philips hat die Technik der Memory Sticks in Lizenz genommen und will sie künftig in DVD-Spielern, Handys und anderen Handhelds einsetzen. Erste Produkte sollen im Frühling 2004 verfügbar sein, hieß es. Mit dem Vertrag, zu dem die Konzerne keine weiteren Angaben machten, ist es Sony gelungen, die eigene Technologie auf eine breitere Basis zu stellen. Die Japaner konkurrieren in dem Bereich mit Formaten wie "Secure Digital", "Compactflash"oder der "Multimedia-Card". Laut Gartner kam Sony 2002 mit einem Marktanteil von 21 Prozent auf den zweiten Platz hinter Secure Digital. Erst vor zwei Wochen hatte Sony einen Vertrag mit Samsung abgeschlossen, das nun auch die Memory Sticks fertigen und vertreiben will. (ajf)