Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.06.1998 - 

Aufsteiger, Absteiger, Umsteiger

Menschen

ANDREAS HECK (40) verstärkt in seiner Funktion als General Manager für Sales und Customer Service das Management des Telekommunikationskonzerns Worldcom in Deutschland. Der DiplomBetriebswirt begann seine berufliche Laufbahn bei Nixdorf Computer. Weitere Stationen seiner Karriere waren Tandem, Apple sowie Dell. Zuletzt war Heck in leitender Position bei BMC Software tätig.

STEFEN ROEHN (33) wurde als weiterer Partner in die Geschäftsleitung der Diebold Deutschland GmbH, Eschborn, berufen. Er übernimmt die Verantwortung für das neue Geschäftsfeld "Time" (Telecommunication, Information Technology, Media and Entertainment). Ein weiterer Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit sind große Restaurierungsprojekte von Geschäftsprozessen bei gleichzei- tiger Einführung moderner IT-Systeme. Roehn gehört Diebold bereits seit 1996 an, zuletzt als Geschäftsbereichsleiter der Branchen Telekommunikation sowie IT-Industrie.

TOMIKAZU ISE (51) wurde zum Geschäftsführer der Panasonic Deutschland GmbH ernannt. Er löst damit YOSHIHIDE TSUJIMOTO ab, der in die japanische Konzernzentrale von Matsushita Electric Industrial berufen wurde. Ise begann seine berufliche Laufbahn 1969 bei Matsushita in Japan. Nach Stationen bei Panasonic in den USA und Großbritannien kehrte er 1996 als Director Consumer Product Sales for Asia and Oceania ins Mutterhaus zurück.

REINHOLD ACHATZ (44) leitet bei der Siemens AG den Bereich Automatisierungs- und Antriebstechnik. Zusätzlich zu seiner Funktion als Entwicklungsleiter für Industrie-Automatisierungssysteme übernimmt er damit die Verantwortung für Software-Entwicklungen. Der Diplom-Elektrotechniker begann 1980 seine Laufbahn bei Siemens im Softwarehaus für Energie- und Automatisierungstechnik.

FRANK-MICHAEL WELSCH-LEHMANN (33) wurde zum Geschäftsführer des Business-Extranet-Dienstes Intouch Salesconnect, Bad Homburg, berufen. Der Fachmann für Electronic Commerce war zuvor unter anderem für Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten bei Borland und der Santa Cruz Operation tätig.