Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.08.1998

Menschen

21.08.1998

Thomas Zeller (30) ist bei der First Telekom GmbH, Frankfurt am Main, für das Business Development zuständig. Eine seiner Schwerpunkttätigkeiten ist die bevorstehende Einführung der First Telekom Calling Card. Der Industriekaufmann war zuvor bei Nokia als Key Account Manager für die Automobilbranche aktiv.

Joachim Gut wurde zum Vorstandssprecher der Vobis Microcomputer AG bestellt, die an den US-Konzern CHS Electronics Inc. verkauft werden soll. Gut, bereits seit 1997 im Vobis-Vorstand, löst Gert Hügler ab.

Stephan Bülow (42) wurde zum Business Unit Manager der Software Kodak AG berufen. Der Diplomingenieur übernimmt damit die Leitung und Profit-Center-Verantwortung der Geschäftsstellen in Deutschland und Österreich. Bülow war bereits seit 1996 im Unternehmen als Vertriebsleiter tätig. Er löst nun Ralph Kreter ab, der als Director Sales and Marketing Central Europe zu Seagate Software wechselt.

Peter Schulz (42) wurde zum Manager Marketing International der Softlab GmbH berufen. In dieser Funktion zeichnet er verantwortlich für die Koordination der internationalen Marketing-Strategien von Lösungen, Technologien und Produkten des Münchner Systemhauses. Schulz verfügt über zehnjährige Erfahrung in der Informationstechnik und Beratung, unter anderem als Geschäftsführer der Ploenzke Consult GmbH.

Josef Heinle (43) tritt die Geschäftsführung der VTEL Deutschland GmbH an. Der Nachrichtentechniker und DV-Experte ist für den Hersteller von Videokonferenz-Systemen bereits seit 1992 als Leiter für Telekom und Multimedia tätig. Stationen seiner Karriere waren Siemens, Kleindienst Datentechnik, Aeromaritime sowie das Systemhaus Bissinger.

Peter Fuhrmann zeichnet bei Berner & Mattner Systemtechnik für die dynamische Systemmodellierung (DSM) verantwortlich. Seine Aufgabe ist es, das Beratungs- und Projektgeschäft im DSM-Umfeld auszubauen. Nach Forschungstätgkeiten kam Fuhrmann 1991 zu Berner und Mattner, wo er sich vorwiegend mit Projekten zur Entwicklung von Embedded Systems befaßte.