Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.03.1995

Menschen

Uwe Barkow ist neuer Marketing-Direktor der Deutschen Funkruf GmbH (DFR). Zu seinen Aufgaben gehoeren die Festlegung und Vermarktung der Services des privaten Paging-Netzes in Deutschland. Barkow war zuvor bei Procter & Gamble als Marketing-Manager fuer die Laender Deutschland und Skandinavien taetig. Die DFR ist mit dem Aufbau und dem Betrieb von Paging-Diensten beschaeftigt. Gesellschafter sind Motorola, RFT, die Hoermann-Gruppe, Jenoptik und Selectric sowie der Zentralverband der deutschen Elektrohandwerke.

Douglas Pollack ist Senior Vice-President of Marketing beim Softwarehaus Servio Corp. Er arbeitet seit 14 Jahren im High-Tech- Marketing, davon sechs Jahre bei Unternehmen, die auf objektorientierte Technologie spezialisiert sind wie die Parcplace Systems Inc. und die Objectivity Inc. Servio mit Sitz in Beaverton, Orlando, bezeichnet sich als eines der fuehrenden Unternehmen in der Entwicklung von Smalltalk-basierten Datenbanken. Robert Baumruk (48) und Jochen Skruzny (43) treten als geschaeftsfuehrende Gesellschafter des neu eroeffneten Frankfurter Bueros bei Ward Howell ein. Baumruk arbeitete 13 Jahre bei Egon Zehnder International als Partner und zuletzt als Managing Partner des Frankfurter Bueros. Skruzny war seit zehn Jahren als geschaeftsfuehrender Gesellschafter von Executive Consulting Partners in Frankfurt taetig. Weiterhin wurde Edgar van Merk (40) zum Partner des Muenchner Bueros berufen. Er war bis zu seinem Eintritt bei Ward Howell Personalchef des Sueddeutschen Verlages.

Juergen Borchert beginnt als zweiter Geschaeftsfuehrer bei der Esra Software Services GmbH i. G., Koeln, und ist fuer Vertrieb und betriebswirtschaftliche Leitung verantwortlich. Er kommt von der Intersolv GmbH, wo er Chef der Q+E-Division war. Ebenfalls von Intersolv wechseln der kuenftige technische Leiter Ralf Krzyzaniak sowie Achim Blank fuer den Support.

David Weiss wurde in die neu geschaffene Position des Chief Operating Officer bei der Storage Technology Corp., Louisville/Colorado, berufen und ist fuer das gesamte Tagesgeschaeft des amerikanischen Spezialisten fuer Speicher-Management-Loesungen verantwortlich. Er ist seit 1991 bei seinem jetzigen Arbeitgeber, nachdem er zuvor 23 Jahre fuer IBM taetig war. Bis zur Ernennung eines Nachfolgers bleibt Weiss auch weiter Forschungs- und Entwicklungsleiter.

Kai-Uwe Peter (36) zeichnet verantwortlich fuer Vertrieb und Marketing beim Elektronik-Dienstleister Computer-Elektronik Dresden Holding GmbH (CED). Er arbeitete zuvor als Leiter Marketing und Produkt-Management bei der Bosch Telecom Oeffentliche Vermittlungstechnik GmbH, Eschborn, und wechselte dann 1992 als Spartenleiter Information Technologies zum Steckverbinder- Hersteller Amphenol-Tuchel Electronics GmbH in Heilbronn.

Ludwig Stromeyer uebernimmt die Geschaeftsleitung der Ingram Micro GmbH. Damit will sich Bernd Balzer, der seit Februar 1993 die deutsche Tochter des eigenen Angaben zufolge weltweit groessten Computer- und PC-Peripherie-Distributors etablierte, aus dem operativen Geschaeft zurueckziehen. In seiner Taetigkeit als Vice- President Zentral- und Osteuropa soll er sich gezielt den Maerkten in Oesterreich und der Schweiz widmen. Stromeyer war vier Jahre bei Hewlett-Packard, danach leitete er acht Jahre als geschaeftsfuehrender Gesellschafter die Geschicke der Magirus Datentechnik. Gleichzeitig beginnt Harald Duelli als Leiter Produkt-Marketing. Er war zuvor vier Jahre in leitender Position im Produkt-Management eines PC-Distributors taetig.

Mario Fontana, seit elf Jahren General Manager von Hewlett-Packard (Schweiz) AG, zeichnet nun fuer das Systemgeschaeft in Deutschland und der Schweiz verantwortlich. Nachfolger an der schweizerischen HP-Spitze ist Frank Boller, seit 1992 zustaendig fuer den umsatzmaessig wichtigen Geschaeftszweig Computer Products Organization (CPO). Entsprechend der HP-Fuehrungsphilosophie wird er neben seiner neuen Funktion als General Manager auch weiterhin die Verantwortung fuer die CPO in der Schweiz tragen.