Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.11.1995

Menschen

Thomas Utrecht verstaerkt den Vertrieb der HMT Informationsysteme GmbH, Muenchen, eines Unternehmens der Hypo-Bank-Gruppe. Vor seinem Wechsel zur HMT war Utrecht Key Account Manager bei der Milestone Software GmbH.

Wolf-Gernot Heidel (39) leitet die neueingerichtete Geschaeftsstelle der Adicom Informatik GmbH, Muenchen. Er war zuvor bei der Interflex Datensysteme GmbH taetig, wo er fuer den Bereich Betriebsdatenerfassung zustaendig war. Schwerpunkte von Adicom sind PPS, Fertigungsleitstaende, Betriebsdaten- und Personalzeiterfassung.

Produkt-Manager Bruce Claflin verlaesst die IBM Personal Computer Co. und wechselt zur Digital Equipment Corp. Der Manager, der zum Erfolg der "Thinkpad"-Produkte beitrug, soll nun DEC-PCs vermarkten. Die Einstellung von Claflin dokumentiert DECs festen Willen, so dessen Vice-President Enrico Pesatori, das PC- Engagement zu verstaerken und insbesondere die Marke DEC zu etablieren. Dazu gehoere es, sowohl Alpha- als auch Intel- Plattformen anzubieten. Claflin, der insgesamt 22 Jahre bei der IBM beschaeftigt war, wehrte sich gegen die Vermutung, er habe seinen bisherigen Arbeitgeber hauptsaechlich deswegen verlassen, weil er bei der Besetzung einer Spitzenposition im Bereich PC- Geschaefte sowie in der Drucker- und Consumer-Division uebergangen worden sei. Der Posten war erst kuerzlich von Robert Stephenson uebernommen worden.

Hans-Michael Stahl (46) baut das Geschaeftsfeld technische Datenbankanwendungen bei der Berliner Condat DV-Beratung, Organisation, Software GmbH auf. Dabei geht es um Projekte fuer Management und Verwaltung von Geraeten fuer bargeldlosen Zahlungsverkehr. Der Diplominformatiker kommt vom Softwarehaus Epsilon, wo er als Geschaeftsfuehrer fungierte.

Juergen Berg (51) ist vom Aufsichtsrat der Linotype-Hell AG, Eschborn, zum ordentlichen Vorstandsmitglied berufen worden. Berg, zuletzt bei EDS taetig, uebernimmt die Ressorts Vertrieb, Marketing und Service.

Finn Lund Andersen ist zum Vice-President und Director of Manufacturing Operations der European Cellular Subscriber Group bei Motorola bestellt worden. Er bleibt in Personalunion Geschaeftsfuehrer der Motorola Electronic GmbH mit Sitz in Flensburg. Andersen traegt unter anderem die Verantwortung fuer den Produktionsbetrieb in Flensburg, wo Handys fuer den deutschen und europaeischen Markt hergestellt werden.

Ditecs bisheriger Alleingeschaeftsfuehrer Klaus Lutz holt sich Unterstuetzung von draussen. Die Geschaeftsfuehrung fuer den kaufmaennischen Bereich verantwortet Walter Schwenold, zuletzt Abteilungsdirekor bei der Metallgesellschaft. Fuer das operative Geschaeft ist Carl Sempier zustaendig. Er beraet bereits seit Monaten das Unternehmen in seiner Funktion als Senior Manager der amerikanischen Firma Safeguard. Sempier eilt der Ruf eines harten Sanierers voraus. Die Arbeitnehmervertreter hoffen, dass sich die Geschaeftsleitung an Vereinbarungen mit dem Betriebsrat haelt, derzufolge Erhaltung von Arbeitsplaetzen vor Gewinnstreben zu stehen hat. Mit der Bestellung eines Aufsichtsrates, die in naechster Zeit erfolgen soll, moechte der Betriebsrat seine Kontrollfunktion besser wahrnehmen koennen. Lutz selbst wird Vorsitzender der Geschaeftsfuehrung und verantwortet dann die strategische Ausrichtung.

Thomas Preskar wird im neuen Jahr Mitglied der Geschaeftsfuehrung der Software AG (SAG) in Darmstadt und verantwortet Marketing und Kundendienst. Er war zuvor sieben Jahre bei EDS und dort vor seinem Wechsel als Mitglied der Geschaeftsleitung fuer den Vertrieb in Deutschland taetig. Mit Preskars Berufung wird gleichzeitig eine Veraenderung der Aufgabenbereiche innerhalb des SAG-Vorstands vorgenommen. Neben den Bereichsverantwortungen teilen sich die Vorstandsmitglieder jetzt auch die Verantwortung fuer Laendergruppen und die neu eingefuehrten, "Line of Business" genannten Geschaeftseinheiten.