Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.08.1994

Menschen

Carmen Schrepf ist die Ixtrain-Leiterin im Schulungszentrum der Ixos Software GmbH, Grasbrunn bei Muenchen. Die Diplominformatikerin kommt von Advanced Research Products und war seit einem Jahr Stellvertreterin der Schulungsleiterin Elvira Becker. Becker uebernimmt die Sales Promotion fuer "Ixos-Archive", ein Produkt, das im SAP R/3-Umfeld eingesetzt wird.

Sven Kielgas hoert bei der Novell GmbH in Duesseldorf als Leiter Marketing auf und beginnt bei Apple Computer als Marketing- Direktor Zentraleuropa; gleichzeitig wird er auch Mitglied der Geschaeftsleitung.

Klaus Kemmler soll bei der Sequent Computer Systems GmbH, Ismaning, den Bereich Professional Services aufbauen. Nachdem dieser Sektor in England und den USA laut Hersteller gut laeuft, wolle man auch in Deutschland in dieses Geschaeft einsteigen. Kemmler kommt von Digital Equipment, wo er das Technologiezentrum leitete.

Barry Willis wurde zum neuen General Manager der International Computer Group (ICG), Paris, berufen. Er loest Jim Docherty ab, der dem internationalen Joint-venture seit 1991 vorstand. Willis war zuvor als Business-Development-Manager bei Computacenter taetig, dem britischen ICG-Gruendungsmitglied. ICG besteht aus 20 Unternehmen in Europa, Amerika und Asien und zaehlt sich mit 9400 Mitarbeitern und einem Umsatz von ueber vier Milliarden Dollar zu den weltweit groessten Systemintegratoren.

Klaus Oetting (47) fungiert als Leiter Anwendungen bei der Oracle Deutschland GmbH, Muenchen. Oetting arbeitete frueher bei der Sema Group, wo er als Produkt-Manager fuer die Entwicklung, Pflege und Vermarktung von Standardsoftware im Finanzbereich zustaendig war.

Alexander Narings (41) heisst der Geschaeftsfuehrer der Intersolv GmbH in Ismaning bei Muenchen. Narings kommt von Informix, wo er zuletzt als Direktor Channel Sales engagiert war.

Sabine Heischkamp (26) ist fuer den Bereich Marketing Communications bei Tulip Computers, Duesseldorf, zustaendig. Die Diplomkauffrau und DV-Spezialistin arbeitete zuvor bei der Coconet GmbH im Marketing.

Rainer Steen (43) wird vom Angestellten zum Unternehmer. Nach seinem Wechsel von Aquarius zum Systemhaus EOS, Frankfurt am Main, zu Beginn dieses Jahres hat Steen jetzt Gesellschafteranteile uebernommen und wurde neben dem bisherigen Geschaeftsfuehrer Horst Eckert zum Geschaeftsfuehrer Vertrieb bestellt.

Jochen Groetzki (44) hat die Leitung der neu geschaffenen Geschaeftsstelle "Zentralvertrieb fuer Telekom, Bundesbahn und Bundesbehoerden" bei der Telemation Gesellschaft fuer Datenuebertragung mbH, Oberursel, uebernommen. Groetzki leitete zuvor sieben Jahre lang eine andere Geschaeftsstelle seines Arbeitgebers. Telemation sieht sich als fuehrenden unabhaengigen Netzwerkintegrator in Deutschland.

Molex Europe hat Bill Bamford zum Direktor fuer das europaeische Marketing ernannt. Er folgt Rein de Vries, der die TK-Aktivitaeten als Direktor uebernommen hat. Waehrend seiner 15jaehrigen Molex- Zugehoerigkeit war Bamford in verschiedenen Niederlassungen des Unternehmens weltweit taetig.

Kirsten Muerkoester beginnt bei Artisoft als Regional Manager fuer Deutschland, Oesterreich und die Schweiz. Muerkoester kommt von Novell und war dort als Channell-Marketing-Manager fuer Zentral- und Osteuropa verantwortlich. Artisoft sieht sich als weltweit fuehrenden Hersteller von Netzwerk-Loesungen.

VLSI Technologie engagiert Michael Wendl als General Manager Central Europe. Wendl verfuegt nach Angaben seines neuen Arbeitgebers ueber mehr als zwoelf Jahre Erfahrung im Vertrieb auf europaeischer Ebene. Zuletzt war er bei Conner Peripherals unter anderem fuer die Betreuung der europaeischen Grosskunden zustaendig.