Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.05.1979

Menschen

Der Norwegische Exportrat hat seit 1. April einen neuen Generaldirektor, Einar Magnussen, von 1974 - 1976 Handelsminister in Norwegen. Einar Magnussen ist der Nachfolger von Gunnar Rogstad, der seit 1971 Generaldirektor des Norwegischen Exportrates war und jetzt in das Auswärtige Amt zurückgekehrt ist.

Generaldirektor Magnussen, 48 Jahre alt, war früher Direktor bei der norwegischen Zentralbank und zuletzt, von 1976 - Ende März 1979, Direktor bei der Weltbank. Er hatte verschiedene Aufgaben bei internationalen Organisationen, unter anderem beim Internationalen Währungsfonds und als Berater bei der Bank von Tansania. Außerdem bekleidete Direktor Magnussen einige zentrale Ämter innerhalb der norwegischen Regierung.

Robin G. Adair wurde zum Manager für Licensee Operations von Cincom Systems ernannt.

Robin G. Adair ist für die Koordinierung der Lizenznehmerfirmen in den Niederlanden, Italien, Spanien, Griechenland, Jugoslawien, Israel, Saudi-Arabien, Indien und Finnland zuständig. Außerdem ist er für die Erweiterung der Cincom Lizenznehmeraktivitäten in Afrika und im Nahen Osten verantwortlich.

Adair kam 1973 zu Cincom Systems als Vertriebsbeauftragter für die skandinavischen Länder, er gründete die Büros in Kopenhagen, Stockholm und Oslo.

Cincom Systems ist Softwarelieferant von Datenbankverwaltungssystemen. Zusätzlich zu Total das mehr als 2500mal installiert ist, vertreibt Cincom das Datenkommunikationssystem Environ/1 und das Informations-retrieval-System Socrates.

Vertriebsleiter für den Geschäftsbereich Nord mit Sitz in Düsseldorf wurde Reinhold Hasso Classen bei Computervision. Seinem Verantwortungsbereich unterstehen ebenfalls das Rekrutieren von Vertriebsbeauftragten und Ingenieuren für Vertriebsunterstützung in Holland, Hamburg und Düsseldorf, sowie die Gründung eines Democenters. Classen hat mehr als neun Jahre Vertriebserfahrung.

Auch die Schweiz erhält mit Caspar Feer einen eigenen Vertriebsleiter. Feer, der zwischen Baden und Zürich ansässig ist, zeichnet für den Vertrieb der CV-Systeme in der Schweiz und in Österreich verantwortlich. Feer blickt auf eine langjährige Verkaufstätigkeit im Minicomputerbereich zurück.

25 Jahre ist am 16 Mai Dr. Rudolf Krieger, seit 1978 als Arbeitsdirektor Vorstandsmitglied bei Agfa-Gevaert, für die Fotoindustrie tätig. Krieger, am 15. Juli 1929 in Gießen geboren, war nach Physik-Studium und Promotion in seiner Heimatstadt 1954 in das Camera-Werk des Unternehmens eingetreten. Von 1960 an hatte er die gesamte fototechnische Fertigung geleitet. 1974 wurde Krieger zum Werksleiter Camera-Werk München ernannt. Hermann Bohn wechselte von SCS zu gfs, gesellschaft für systementwicklung mbH, Geschäftsstelle München.

Er wird sich dort in leitender Funktion mit Projekt-Koordinierung und -Abwicklung sowie Akquisitionsaufgaben befassen.

Damit ist außer dem gfs-Geschäftsstellenleiter Dr. Ulrich Schedl ein weiterer Mitarbeiter von SCS zu gfs gegangen.