Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.07.1986 - 

Konkurrenzkampf im britischen VAS-Markt wächst:

Mercury und ICL schließen Joint-venture

LONDON (CWN) - Ein Joint-venture haben jetzt die britische Mercury Communications Ltd. und ICL angekündigt. Der Vertrag sieht die Gründung einer gemeinsamen Tochtergesellschaft vor, die über ein bereits verfügbares X.25-Paket Netzserviceleistungen vermarkten wird.

Dieser Schritt bringt die auf Telekommunikation spezialisierte Mercury auf der Erfolgsleiter weit voran; Branchenkenner sprechen sogar von einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem englischen Spitzenreiter British Telecom. Die Telekommunikationsgesellschaft verfügt bereits über ein Datennetz namens "Multistream", das die Verbindung zwischen kompatiblen Maschinen erlaubt. Das Konkurrenzprodukt "Mercury 5000" bietet auch eine Protokollkonvertierung zwischen inkompatiblen Rechnern.

An "Mercury 5000" sind die Muttergesellschaft von Mercury, Cable & Wireless Plc., und der Besitzer von ICL, STC, beteiligt. Cable & Wireless soll an dem Joint-venture einen Anteil von 75 Prozent haben, während STC 25 Prozent hält.

Weitere Verhandlungen führt ICL Informationen aus London zufolge mit Geisco, der Information-Services-Abteilung der amerikanischen General Electric Co. Hauptgegenstand der Diskussionen ist der Zugriff auf den elektronischen Dokumentenaustausch-Service "Edi-Express". ICL betreibt bereits vier VANS für Anwender im Bereich des Einzelhandels, Versicherungswesens sowie aus der Touristik- und Pharmaziebranche. Die Vertragsverhandlungen schleppen sich allerdings hin, denn Geisco und ICL stehen im direkten Wettbewerb um VANS-Kunden auf dem britischen Markt.