Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.04.1988

Messe-Monarchie

Die CeBlT ist allgegenwärtig. Im Unterschied zu gewöhnlichen Messen wie der Münchner Systems oder der Kölner Orgatechnik endet das Hermes-Fest nicht, wenn die tollen Märztage vorbei sind. Die CeBlT ist ein Signal, der Auftakt für die "große" Industrie-Messe, zu der sie gehört wie das Klappern zum Handwerk.

Noch gibt es Zweifler. Trauerwein plädiert deshalb für die konstitutionelle Messe-Monarchie. Ihr könnte "Hubert der Lange" als Oberhaupt vorstehen, wobei sichergestellt werden müßte, daß die Regentschaft für immer und ewig gilt.

Als erstes müßte der Hermes-Stellvertreter verkünden, daß als fälschungssicheres Personenkennzeichen der Messeausweis eingeführt wird und die Bundesrepublik vom Gregorianischen Kalender zum CeBlT-Kalender übergeht. Jeder Aussteller erhält vier Minuten Zeit für die Unterzeichnung der Mietverträge, die für jeweils 128 Jahre gelten.

Im Nu wird die Lüneburger Heide mit Messehallen übersät sein. Die DV-Spezialisten werden zwar zuerst aufbegehren - aber man könnte eine Vereinbarung treffen, den Kirchentag und das Bundesturnfest in die CeBlT einzugliedern. Damit wäre allen gedient.