Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.1982 - 

Nur zwei deutsche Anbieter mit geschätzten 2 Millionen Umsatz:

Meßgerätevermietung auf schwachen Beinen

MÜNCHEN (CW) - Eher bescheiden nimmt sich, gemessen am DV-Leasing. das Ausmaß an Vermietung von elektronischem Meßgerät aus. Selbst in den USA. dem mit Abstand größten Markt für kurzfristige Vermietung auch derartiger Hardware. Iieß sich nur ein Umsatz von 165 Millionen Dollar erzielen. Auch in der Bundesrepublik führt dieser Geschäft! zweig noch ein Mauerblüschendasein. Der Gesamtumsatz wird auf knapp zwei Millionen Mark geschätzt. Zum Vergleich: Die deutsche Leasing - Branche erzielte hierzulande 1981 im DV-Bereich einen Umsatz von rund vier Milliarden Mark.

Mittlerweile befassen sich aber schon zwei Unternehmen in Deutschland mit der Vermietung von elektronischen Meßgeräten. Bereits seit zwölf Jahren ist die Euro Electronic Rent in Darmstadt tätig. Erst Ende des Jahres 1981 hat sich die Echinger Leasametric GmbH, eine Tochter des größten amerikanischen Vermietunternehmens, in der Bundesrepublik niedergelassen.

Während das "klassische" Leasing in der Regel eine reine Finanzierungsmethode ist, stellt das "Mieten auf Zeit" eher ein Beschaffungsmethode dar. Zwar wird auch hier gegen Mietgebühr dem Anwender ein Objekt zur Nutzung überlassen, jedoch kommt es dem Mieter weniger auf Kapitaleinsparung an als vielmehr auf die sofortige Bereitstellung benötigter Produkte, um einen plötzlich auftretenden Spitzenbedarf kurzfristig überwinden zu können.

Auch wenn für bestimmte Entwicklungen eines Unternehmens spezielle Meßinstrumente nur für kurze Zeit benötigt werden, empfehlen die Vermietfirmen die "Miete auf Zeit". Um diesen Zweck jedoch erfüllen zu können, müssen die Gesellschaften zu jeder Zeit die Maschine bereit halten, die der Anwender gerade benötigt. Das bedeutet, daß diese Unternehmen eine wesentlich größere Gerateinventur unterhalten müssen, als sie tatsächlich im Einsatz haben können. In den USA waren dies zum Beispiel für 336 Millionen Dollar Meßgeräte bei einem Umsatz von 165 Millionen Dollar.

Hier liegen nach Meinung der vermietenden Unternehmen andererseits die Vorteile ihres Geschäfts. Sie könnten stets die neueste Meßtechnik zur Verfügung stellen, eine schnelle Auslieferung garantieren.