Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.1990 - 

Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation

Methoden und Tools in einem Gesamtkonzept vereint

Das am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) entwickelte Methoden- und Werkzeugspektrum ist darauf ausgerichtet, alle Methoden und Werkzeuge in ein integriertes Gesamtkonzept einzubetten. Dadurch wird ein zielorientiertes Vorgehen bei gleichzeitig hoher Anwendungsflexibilität möglich.

Die Intention dieses Konzepts ist es, durch eine Sammlung von einzelnen Methoden und Werkzeugen, die je nach Problemfall ausgewählt und einzeln oder kombiniert eingesetzt werden, den Planer und Organisator bei sehr vielen Aufgabenstellungen zu unterstützen.

Das IAO-Methodenspektrum unterstützt alle Arbeitsschritte bei der Gestaltung von Computer Integrated Business (CIB).Durch eine abgestufte Vorgehensweise, die gezielt den evolutionären Charakter von CIB-Systemen berücksichtigt, und unter Einsatz von phasenübergreifenden integrierten Methoden und Werkzeugen wird ein ganzheitlicher, rechnerunterstützter Projektablauf möglich.

Werkzeuge wie "Strategic CIB-Analyser" und "CIB-Status" werden im Rahmen von Projektvorstudien eingesetzt. Mit ihnen ist es möglich, die informations- und kommunikationstechnische Ausgangsposition der Unternehmung im Vergleich zu anderen Unternehmungen festzustellen. Damit können diejenigen Handlungsfelder spezifiziert werden, in denen strategische Maßnahmen der EDV Unterstützung zum maximalen Nutzen zu ergreifen sind.

Das damit erzeugte Maßnahmenportfolio bildet die Grundlage für ein unternehmensindividuelles CIB Konzept und für das Projektmanagement, dessen Aufgabe nicht zuletzt in der optimalen Einsatzplanung der verfügbaren Werkzeuge besteht.

Diesem generellen Abschnitt schließen sich projektspezifisch verschiedene Arbeitsschritte an.

In der Organisationsanalyse und -gestaltung werden Werkzeuge wie "Office Commander" zur Ermittlung von Technik- und Tätigkeitsprofilen, Kommunikationsstrukturen und Inhouse-Vernetzungen eingesetzt,

wodurch eine benutzer- und damit anforderungsorientierte Spezifikation des technischen Unterstützungsbedarfs möglich wird. Zusätzlich können Tools wie "Office Net" zur Analyse und Modellierung von Geschäftsprozessen eingesetzt werden. Office Net kann insbesondere zur Gestaltung des Kommunikations- und Arbeitssystems, durch vielfältige dynamische Simulationsmöglichkeiten unterstützend angewendet werden. Aufbauorganisatorische Problemstellungen können in "Sigma" analysiert werden. Dieses Tool erlaubt neben der Modellierung der bestehenden Organisationsstruktur die Bildung eines Auswahlmodells, das vergleichende Beurteilungen aufbauorganisatorischer Alternativen ermöglicht.

Aufsetzend auf diesen Werkzeugen können mit "Disdes" (Distributed Information System Designer ), einem Gestaltungstool, alternative Technikkonzepte für verteilte Informationssysteme entwickelt werden. Unter Verwendung statistischer und dynamischer Simulationen bei gleichzeitigem Einsatz wissensbasierter Werkzeuge kann eine bewertete Auswahl verschiedener Systemkomponenten erfolgen. "Disdes" ist ein Entscheidungsunterstützungssystem, das den Organisator durch die Generierung verschiedener Lösungsmöglichkeiten unterstützt. Mit dem "Managementwerkzeug Usradm" (User and Host Administration Tool), das zum Teil auf der von "Disdes" erzeugten Wissens- und Informationsbasis aufbaut, wird die Realisation und der Betrieb von verteilten Informationssystemen unterstützt.

Informationen: Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Nobelstr. 12,

7000 Stuttgart 1, Telefon 07 11/68 68-6 57 Halle 23, Stand A57