Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.02.1995

Methodenguru Codd definiert Olap

"Online Analytical Processing (Olap) ist die Bezeichnung fuer die dynamische Datenanalyse im Unternehmen. Diese Form wird benoetigt, um Informationen aus exegetischen, kontemplativen und formelbasierten Analysemodellen zu erzeugen, zu bearbeiten, zu aktivieren und zu synthetisieren (...) Olap ist auf einer Vielzahl von spekulativen Szenarios mit den Fragestellungen Was-waere-wenn oder Warum aufgebaut. Innerhalb dieser Szenarios werden Werte von Schluesselvariablen oder Parameter geaendert. Die Informationen werden dann durch eine Aktivierung des Datenmodells zusammengefuehrt, das oft die Konsolidierung der geplanten Geschaeftsdaten mehr als eines Konsolidierungspfades oder einer Datendimension umfasst (...) Es ist kein Produkt bekannt, das diese Funktionen bereits erfuellt (...)

Die laengst notwendige Evaluation muesste zwoelf Regeln beachten:

1. Mehrdimensionale konzeptionelle Perspektiven,

2. Transparenz,

3. Zugriffsmoeglichkeit,

4. Berichterstellung,

5. Client-Server-Architektur,

6. generische Dimensionalitaet,

7. dynamische Handhabung wenig ausgelasteter Matrizen,

8. Mehrbenutzer-Unterstuetzung,

9. uneingeschraenkte kreuzdimensionale Operationen,

10. intuitive Datenbearbeitung,

11. flexible Berichterstellung sowie

12. unbegrenzte Dimensionen und Aggregationsebenen."

Zitat aus Edgar F. Codd & Associates, 1994, siehe CW Nr. 31 vom 12. August 1994, Seite 33ff.