Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.1991 - 

Refa fordert ganzheitliche Sichtweise

Methodenlehre: Neue Arbeitsgestaltung für das Büro und in der Produktionsabteilung

DARMSTADT (CW) - Ein Forum zum Thema "Arbeitsgestaltung" führt der Refa-Verband für Arbeitsstudien und Betriebsorganisation e.V. am 23. und 24. Mai 1991 in München durch.

Die von der Refa entwickelte, Methodenlehre zur Arbeitsgestaltung wurde mittlerweile um neue Erkenntnisse ergänzt. Die aktualisierte Lehre soll daher im Mittelpunkt des Organisationsforums stehen.

Ziel der Arbeitsgestaltung ist laut Refa "die Erfüllung der Arbeitsaufgabe unter Berücksichtigung der menschlichen Eigenschaften und Bedürfnisse sowie der Wirtschaftlichkeit des Systems".

Um dieses Ziel zu erreichen, sei eine ganzheitliche Betrachtung des betrieblichen Geschehens notwendig.

Mit Blick auf eine mehrdimensionale Zielsetzung bedarf es laut Refa verschiedener aufeinander abgestimmter Maßnahmen, die sich unter anderem auf folgende Bereiche erstrecken:

- menschliche Arbeitsaufgaben,

- Mitarbeiterqualifikation,

- technisches System,

- Informations- und Kommunikationsgefüge sowie

- Umwelt und Arbeitsumgebung.

Anhand von Praxisbeispielen präsentieren Wissenschaftler und Unternehmensvertreter die Schwerpunkte der Refa-Methodenlehre zur Arbeitsgestaltung. Vorgestellt werden auch drei neue Fachbücher, die die Refa zu diesem Themenkreis herausgibt.

Dem Forum vorgeschaltet ist am 22. Mai 1991 ein Rahmenprogramm mit Unternehmensbesichtigungen. Zur Auswahl stehen elf Betriebe, darunter die BMW-Werke München und Dingolfing, die MAN-Lkw-Fertigung in Karlsfeld, das Siemens-Werk Peißenbergx, die Dornier Flugwerft Oberpfaffenhofen sowie die Kernkraftwerke Isar I und Ohu.

Informationen: Refa - Verband für Arbeitsstudien und Betriebsorganisation e.V., Wittichstraße 2, 6100 Darmstadt, Telefon 0 61 51/88 01-0, Telefax -1 09.