Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.2006

MGE-Mutter kauft APC

Im USV-Markt (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) entsteht ein neuer Riese. Der amerikanische USV-Anbieter APC (American Power Conversion) lässt sich für 6,1 Milliarden Dollar von dem französischen Mischkonzern Schneider Electrics kaufen, der wiederum im Besitz von USV-Anbieter MGE ist. Laut Schneider soll durch die Fusion der weltgrößte Anbieter von USVs und Kühlsystemen entstehen. Die Übernahme soll im ersten Quartal 2007 abgeschlossen werden.

APC, ansässig in West Kingston im US-Bundesstaat Rhode Island, bietet neben USVs auch Kühlsysteme und Infrastruktur für Netzwerke an. Eigenen Angaben zufolge setzte das Unternehmen mit rund 7.600 Mitarbeitern im Jahr 2005 rund zwei Milliarden Dollar um. Als Gewinn wurden 144 Millionen Dollar bilanziert. 52 Prozent des Umsatzes werden in den USA generiert, 30 Prozent in Europa und 18 Prozent in Asien.

MGE, beheimatet in Saint Ismier in der Nähe von Grenoble, ist eigenen Angaben zufolge der größte europäische Anbieter von USVs für PCs, Firmennetze, TK-Infrastrukturen, Datencenter, kritische Industrieanlagen und Fertigungsprozesse. Das Unternehmen, das rund 2.900 Mitarbeiter beschäftigt, setzte im Jahr 2004 rund 500 Millionen Dollar um. Anfang 2004 wurde MGE von Schneider gekauft. Beide Unternehmen unterstrichen, dass sich ihnen gemeinsam größere Wachstumsmöglichkeiten bieten werden.

Schneider Electrics setzte im vergangenen Jahr mit 92.000 Mitarbeitern 11,68 Milliarden Euro um und bilanzierte 994 Millionen Euro Gewinn. Wolfgang Leierseder