Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.02.1980

Michael Emrich und Dieter Podhajecky wurden als Geschäftsführer der im Januar von der Gesellschaft für elektronische Informationsverarbeitung mbH (GEI) gegründeten GEI Rechnungssysteme, mit Sitz in Aachen, bestellt. Das Unternehmen wird komplette Hard- u

22.02.1980

Michael Emrich und Dieter Podhajecky wurden als Geschäftsführer der im Januar von der Gesellschaft für elektronische Informationsverarbeitung mbH (GEI) gegründeten GEI Rechnungssysteme, mit Sitz in Aachen, bestellt. Das Unternehmen wird komplette Hard- und Software-Systeme liefern und auch Hardware verschiedener Herstelles anbieten.

Hans B. Berner und Adolf R. Mattner avancierten zu Geschäftsführern der ebenfalls im Januar 1980 gegründeten GEI Systemtechnik, München. In dem ersten süddeutschen GEI-Stützpunkt soll das gesamte Dienstleistungsspektrum des Systemhauses angeboten werden.

Franz Kreissl (46) wurde vom geschäftsführenden Gesellschafter der Jöllenbeck & Kasten GmbH & Co. KG, Dieter Ockenfels, zum Geschäftsführer der beiden Herner Unternehmen bestellt. Kreissl war über zehn Jahre lang als Geschäftsführer der Fleischhauer Datenträger GmbH, Bochum, einer Tochtergesellschaft der Pelikan AG, tätig.

Klaus H. Knapp (Jahrgang 1934) wird mit Wirkung per 1. Juli 1980 bei der im Münchener Franzis Verlag erscheinenden "Funkschau" als stellvertretender Chefredakteur beginnen. Ab Januar 1981 soll er die bisher in den Händen von Professor Karl Tetzner liegende Chefredaktion übernehmen. Knapp leitet seit 1969 die Abteilung Fachpresse in der Presseabteilung der Siemens AG.

Dr. Karl Friedrich Triebold wurde vom Vorstand der Friedrich Krupp GmbH in Essen zum weiteren Mitglied der Geschäftsleitung von Krupp Atlas-Elektronik, Bremen, für das Ressort Vertrieb berufen. Triebold trat 1965 in das Unternehmen ein und wurde im Januar 1979 zum Vertriebsdirektor ernannt.

Bodo Schäfer (36) soll künftig als neuer Marketing- und Verkaufschef der OCR-Form-Datenerfassungs GmbH (ofd) in Dreieich neben der Geschäftsführerin Ina Salzburger fungieren. Schäfer war bislang ausschließlich als ofd-Gesellschafter bekannt.

Alexander Kuli (34), seit 1977 Manager der deutschen Cincom Systems Niederlassung, brach in Oberursel die Zelte ab. Seit Beginn 1980 ist er im Cincom-Stammhaus in Cincinnati (USA) als Marketing Manager für Produktentwicklung, Forschung

und internationale Marketing-Strategien zuständig.

Andreas Söhlmann (38), seit etwa einem Jahr als Verkaufsleiter bei Cincom tätig, wurde als Kulis Nachfolger bestimmt. Bevor Söhlmann zu Cincom kam, war er im Verkauf bei Nixdorf, Olivetti und DDC tätig.

Rudolf Mayer (32) , der im Herbst 1979 von Texas Instruments nach Oberursel kam, soll die süddeutsche Cincom-Verkaufsmannschaft unterstützen. Für die technische Produktunterstützung wurde Elisabeth Diezmann (29), vormals SPL, Frankfurt, engagiert.

Erich Bolte, Pionier der systematischen Büro-Organisation und Inhaber der Bolte GmbH in Saarwellingen, wurde 80 Jahre alt. Bereits 1935 gründete Bolte in Saarbrücken einen Produktionsbetrieb für eine Kartei- und Registratur-Organisation, die auch heute noch angewandt wird.

Eva Maria Geiblinger, ehemalige Pressechefin beim Pharma-Riesen Hoffmann-La Roche, hat die Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der General Electric Informations-Service GmbH in Köln übernommen. Nach einem Publizistik-Studium war die gebürtige Österreicherin unter anderem als Redakteurin bei der Wiener Wirtschaftszeitung "Trend" tätig.

Rudolf Beyenburg übernahm bei General Electric die Leitung der Abteilung Werbung und Verkaufsförderung. Beyenburg war zuvor bei Honeywell Bull in gleicher Funktion beschäftigt.

Hans Dieter Halbach, Ekkehard Hildebrandt und Gerhard Schimpf erhielten bei der Unternehmensberatung Dipl. Ing. Arnold GmbH in Icking die Prokura.

Dr. John W. Mauchly starb am 8. Januar 1980 im Alter von 72 Jahren. Zusammen mit Dr. J. Presper Eckart, heute Vizepräsident bei Sperry Univac, erfand er ENIAC, den ersten elektronischen Digital-Computer der Welt.

Als 25jähriger Physiker führte Mauchly am Ursinius College (USA) ein Wetteranalyse-Projekt durch. Dabei stellte er fest, daß die Problemstellung nur mit einem sehr schnellen Rechner zu lösen sei. Er wechselte zur Universität Pensylvania, wo er Eckart kennenlernte. Zusammen entwickelten die beiden Wissenschaftler hier ENIAC. Aus diesen Erfahrungen entstand im Rahmen eines gemeinsam gegründeten Unternehmens BINAC. Auf Bestellung des amerikanischen statistischen Bundesamtes 1951, entwickelte das Forscherteam UNIVAC I, den ersten Universal-Computer für kommerzielle Anwendungen. Zuletzt war Mauchly als Berater bei Sperry Univac tätig.