Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Micropolis bringt erste 20-GB-Platten

10.10.1997

CHATSWORTH (pi) - Micropolis aus Kalifornien hat die nächste Generation der "Tomahawk"-Festplatten vorgestellt. Das Spitzenmodell ist die "Tomahawk AV Gold 20" mit einer Speicherkapazität von 20 GB in einem 3,5-Zoll-Laufwerk. Sie unterstützt die Ultra- und Ultra-2-LVD-SCSI-Schnittstellen. Dadurch wird nach Herstellerangaben die Datenübertragungsrate auf 80 MB/s verdoppelt. Die Platte bietet einen 2 MB großen Pufferspeicher und arbeitet mit der Expedited-Error-Recovery-(EEC-)Technologie "on-the-fly". So soll ein minimaler sequentieller Datentransfer von 10 MB/s garantiert werden. Das Gerät kommt im vierten Quartal 1997 zum Preis von rund 4100 Mark in den Handel. Andere Versionen der Tomahawk-Familie verfügen über eine Speicherkapazität von 9 beziehungsweise 18 GB.