Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.10.1986

Microscribe 600 erfaßt Standardcodes

10.10.1986

INNING-BACHERN (pi) - Für den Bereich der mobilen Datenerfassung ist jetzt ein Gerät verfügbar, das unter der Bezeichnung Microscribe 600 von der Inninger Cohse Vertriebs-GmbH angeboten wird.

Der Handheld-Rechner eignet sich laut Anbieter demnach für die mobile Datenerfassung auch größerer Datenmengen, wobei das Umfeld durchaus einem rauhen Klima ausgesetzt sein kann. Sowohl in Lager- und Werkshallen wie auch im Freigelände könne das Gerät genutzt werden; es ist mit der Schutzart JP 54 gegen Spritzwasser- und Staubeinwirkungen gefeit. Mit Hilfe der integrierten Software, die gängige Standard-Codes wie UPC, EAN, Code 39 oder 20F5 erkennt und interpretiert, besteht die Möglichkeit gemischter Barcode-Lesungen.

Optional stehen bei diesem System dem Anwender entweder ein 64 oder maximal 256 KB großer Speicher zur Verfügung. Eine alphanumerische Tastatur ermöglicht die manuelle Ergänzung jeder Codenummer mit Zusatzinformationen. Das auf dem Gerät angebrachte LC-Display verfügt über ein achtzeiliges Anzeigefeld mit je 40 Zeichen. Eine zweite serielle Schnittstelle erlaubt dem Anwender dieses Gerätes den Anschluß von Druckern zur Datenausgabe oder von Akustikkopplern zur Datenübertragung per Telefon. Die Übertragungsrate läßt sich laut Anbieter bis maximal 9600 Baud einstellen.

Die Datenübertragung zur Weiterverarbeitung der Barcodes in anderen Rechnern ist mit Hilfe einer speziellen, ebenfalls lieferbaren Software für MS-DOS-kompatible Maschinen ebenfalls möglich. Parallel zu den Barcode-Lesemöglichkeiten sind auf dem Kleinrechner auch CP/ M-Programme lauffähig. Ein wiederaufladbarer Nickel-Cadmium-Akku sorgt für ungefähr 40 Stunden netzunabhängigen Betrieb. Wenn der Betriebszustand kritisch wird, kann das Gerät den Anwender mit Hilfe eines akustischen Warnzeichens davon in Kenntnis setzen.

Informationen: Cohse Vertriebs-GmbH, Hechtstraße 100 a, 8084 Inning-Bachern, Telefon: 0 81 43/80 51.