Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.12.1999 - 

Rational übernimmt Visual J++

Microsoft: Aus für Java

MÜNCHEN (CW) - Microsoft trennt sich offensichtlich von seinem Java-Derivat "Visual J++". Das Produkt soll dem Partner Rational überlassen werden.

Wie leitende Microsoft-Entwickler gegenüber dem Fachblatt "Computing" äußerten, wird die für Ende 2000 vorgesehene Version 7 der Entwicklungsumgebung Visual Studio höchstwahrscheinlich ohne Visual J++ ausgeliefert. Statt auf Java soll dort der Fokus auf der Unterstützung der Auszeichnungssprache Extensible Markup Language (XML) liegen.

Mit dem Ende von Visual J++ gibt Microsoft Java allerdings nicht ganz auf. Bereits Mitte des Jahres hat Microsoft den Entwicklungsspezialisten Rational beauftragt, die Microsoft-spezifischen Erweiterungen aus dem Java-Derivat zu entfernen. Nun soll Microsoft dem Partner die J++-Entwicklung vollständig überlassen haben. Damit endet Microsofts Versuch, dem offenen Standard mit einem proprietären Visual J++ den Rang abzulaufen. Schuld sind ein unglücklich laufender Prozeß mit Java-Eigner Sun und der Boom für Open-Source-Techniken. Seither wollen immer mehr Entwickler nicht mehr nur für Windows, sondern plattformübergreifend programmieren. In der Folge erwies sich Visual J++ auch finanziell als Flop.