Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.12.1995

Microsoft baut den SNA Server aus TCP/IP-Connectivity fuer SNA kommt mit dem Service-Pack

FRAMINGHAM (IDG) - Zielstrebig arbeitet Microsoft an seiner TCP/IP-Strategie fuer das Enterprise Networking. So planen die Redmonder eine Internet-Unterstuetzung fuer den "SNA Server", die Anwendern eine kostenguenstigere und einfachere Anbindung ihrer PCs an IBM-Hosts ermoeglicht.

Die Gates-Mannschaft entwikkelt derzeit ein Service-Pack fuer ihren "SNA Server". Die Client-Server-Software wird mit dem Back-Office- Paket fuer Windows NT gebundelt. Das seit Sommer ausgelieferte Release 2.11 erlaubt die Anbindung von PCs an IBM-Mainframes und AS/400-Rechner. Die hierzu notwendigen Kommunikationsverbindungen und Protokollkonvertierungen uebernimmt der Windows NT Server, damit LAN-basierte PCs auf Daten in SNA-Netzen zugreifen koennen.

Mit dem geplanten Servicepaket, das in zwei Monaten fertiggestellt sein soll, will die Gates-Mannschaft den seit laengerem erwarteten direkten TCP/IP-Support fuer den SNA Server realisieren. US- Anwender begruessten die Ankuendigung Microsofts, da sie kuenftig nicht mehr zwei Protokoll-Stacks in ihren Corporate Networks unterstuetzen muessen. Ausserdem brauchen sie ihre Router nur noch fuer TCP/IP zu konfigurieren. Darueber hinaus wird das Servicepaket eine Unterstuetzung fuer das Escon-Channel-Interface, die neue glasfaserbasierte Schnittstelle fuer IBM-Mainframes, beinhalten. Zudem sollen mit dem Update einige Bugfixes sowie neue Treiber und ein Windows-95-Client ausgeliefert werden.

Weitere Features steuert die Proginet Corp., Garden City, zum Funktionsumfang des SNA Server bei. Das Upgrade 2.3b von "Fusion" gibt Usern die Moeglichkeit, die PC-Host-Connectivity mit Funktionen wie remotem Zugang oder Redundanz auszubauen. Zudem ermoeglichen Remote-Polling-Funktionen Zweigstellen via Dial-up- und ISDN-Verbindungen den Zugriff auf IBM-Hosts ueber den NT- Server. Dabei koennen Uebertragungen wie E-Mail, Faxe, Reports und Spreadsheets ueberwacht werden.

Analysten werten Microsofts Ankuendigung als ueberfaellig, wenn die Company den Rueckstand zu IBMs "Netware for SAA" aufholen will. Big Blue hatte die Software erst kuerzlich von Novell erworben.