Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.11.1996 - 

Zwei wichtige Referenzkunden für den Merchant Server gewonnen

Microsoft baut mit BT und MCI eigene Intranet-Services auf

Mit dem neuen Intranet-Dienst wollen sich die drei Partner Microsoft, MCI und BT ein Stück vom Intranet-Kuchen abschneiden. Analysten gehen davon aus, daß mit Intranets 1999 über die Hälfte des auf 43 Milliarden Dollar geschätzten Internet-Geschäfts gemacht werde. Das neue Angebot soll Anwendern den Aufbau eigener globaler Intranets ermöglichen. Ab Frühjahr 1997 wollen die Partner dann auch komplett organisierte und verwaltete netzwerkbasierte Intranet-Dienste liefern.

Branchenkenner werten das Angebot als Konkurrenz zu den "Netware Connect Services" von Novell. Die Netzwerker aus Orem sind gegenüber Microsoft jedoch bezüglich der globalen Ausdehnung im Vorteil, da sie bereits über vierzehn Carrier, darunter bespielsweise AT&T, Telekom und NTT, als Partner gewonnen haben.

Die von Microsoft geplanten Intranet-Services beruhen, wie es heißt, auf dem Joint-venture Concert zwischen MCI und BT sowie den anderen Datenkommunikationsdiensten der beiden Carrier. Das Joint-venture soll nach der derzeitigen Planung auch den Vertrieb der Dienstleistung übernehmen. Microsoft dagegen steuert die entsprechende Software bei. Im Gespräch sind unter anderem das "Commercial Internet System" (früher als "Normandy" bekannt), der "Exchange Server", "Back Office" sowie der "Internet Explorer 3.0".

Ebenso konnte die Gates-Company auf einem anderen Gebiet Boden gutmachen: Mit British Gas und Tesco hat das Unternehmen zwei wichtige Referenzkunden für die Merchant-Ser- ver-Plattform. Das System soll Firmen den Vertrieb von Gütern via Internet ermöglichen und dabei unter anderem mit Netscapes "Commerce Server" konkurrieren. Microsoft liefert die Software im Paket mit Produkten von Partnern wie SAP, Verifone und Uunet Pipex.