Login

Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.2012 - 

Gerücht oder Fakt?

Microsoft beendet die Tablet-Spekulationen

Themen

- Mobile Computing

- Telekommunikation

- Netzwerke

- Produkttests Smartphones, Tablets und Notebooks
Heute um 13.30 Ortszeit in Los Angeles, also 22.30 unserer Zeit, werden wir es wissen. Viele sogenannte Insider-Informationen kursieren seit Tagen im Netz.

Heute um 13.30 Ortszeit in Los Angeles, also 22.30 unserer Zeit, werden wir es wissen. Das ist der Zeitpunkt, zu dem Microsoft zur Pressekonferenz eingeladen hat. Viele sogenannte Insider-Informationen kursieren seit Tagen im Internet, was der Redmonder Konzern enthüllen wird. Fast schon ähnlich der Apple-Pressekonferenzen jagt ein Gerücht das andere. Die Tendenz geht jedoch in allen Berichten in Richtung Tablet. Wir haben für Sie die Spekulationen verschiedener US-Medien zusammengefasst:

PCWorld

Einige Prognosen gehen davon aus, dass das Gerät auf Microsofts Betriebssystem für ARM-Prozessoren, Windows RT, basieren wird. Sollte das so sein, könnte es mit einem Nvidia-Prozessor ausgestattet sein. Sollte Microsoft RT verwenden, könnte das Tablet durch "connected standby" ähnlichen permanenten Zugriff bereitstellen, wie ein Smartphone.

Die Größe wird eine Menge darüber sagen, wo Microsoft das Tablet positionieren will. Sollte es ein 10,3-Zoll Display haben, wird es in Konkurrenz zu Apples iPad stehen. Mit 7 Zoll reiht es sich in die Kategorie Kindle Fire ein.

Computerworld

Obwohl Microsoft Hardware in Form von Mäusen, Tastaturen, Xbox, Kinect, Zune, Surfade und anderen Produkten anbietet, hat der Hersteller bisher noch keine Desktop PCs, Laptops oder Tablets im Programm. Experten hegen keine Zweifel daran, dass Microsoft neidisch auf Apples Erfolgsstory ist, bei dem der Hardware-Hersteller auch gleichzeitig der Hersteller des Betriebssystems ist. So könnte eine Ankündigung ähnlich dem Google-Modell machen, bei dem der Anbieter Hardware produziert und gleichzeitig das Betriebssystem für OEM-Partner und ihre eigenen Produkte lizenziert.
Traditionell galt bisher die Annahme, ein Software-Hersteller müsse entweder Hardware-Partner suchen, um Produkte unter seinem Betriebssystem zu bauen (Microsoft-Modell) oder alternativ keinem anderen Hardware-Produzenten zu erlauben, Produkte für das eigene Betriebssystem zu entwickeln und zu bauen (Apple-Modell).
Es gibt zwei Gründe, warum Microsoft sich für alle seine Produkte hin zum Google-Modell bewegen muss. Zunächst wird der PC-Markt immer mobiler. Apples Post-PC-Welt ist eindeutig die Zukunft. Deshalb wurde Microsofts kommendes Windows 8 extrem auf die Nutzung von Tablets und touch-basierten Geräten abgestimmt. Microsofts bisheriges Modell hat gut für den Verkauf der bisherigen Desktop-PCs funktioniert, aber es passt nicht mehr in die neue, heiße Mobile- und Touch-Tablet-Welt.

The Wrap

Microsoft wird einen Tablet vorstellen, das seinen Einstieg in das Territorium des Rivalen Apple bedeuten wird. Das Unternehmen spricht von einer "großen Ankündigung". Ein Informant aus unternehmensnahen Kreisen sagte, dass Microsoft ein selbst produziertes Tablet auf der Veranstaltung vorstellen wird, was gleichzeitig den Vorstoß in eine neue Hardware-Kategorie des Software-Riesen bedeutet. (bw)

Newsletter 'Produkte' bestellen!