Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.02.2006

Microsoft bläst zur Blackberry-Jagd

Windows Mobile 5 soll mobilen E-Mail-Empfang erleichtern.

Gemeinsam mit Partnern hat die Gates-Company auf der Branchenmesse 3GSM in Barcelona die ersten Geräte auf Basis des Betriebssystems "Windows Mobile 5" vorgestellt. Dieses erleichtert insbesondere den mobilen Empfang von E-Mails nach dem "Push"-Verfahren. Anwender müssen also ihre Geräte nicht erst mit dem Server synchronisieren, sondern erhalten ihre elektronischen Nachrichten sofort weitergeleitet.

Außerdem soll sich das neue Windows Mobile leicht in vorhandene Outlook- und Exchange-Infrastrukturen einbinden lassen. Damit könnten entsprechend ausgerüstete Geräte für Anwender eine Alternative zum "Blackberry" von Research in Motion (RIM) darstellen.

Microsoft wirbt zudem mit verbesserten Sicherheitsfunktionen von Windows Mobile 5.0: So lassen sich nun bei Bedarf via Fernkommando Daten auf einem Gerät löschen, außerdem wurde die Verschlüsselungsfunktion überarbeitet.

Nach Angaben von Microsoft planen mehrere Mobilfunkanbieter, darunter Orange, Sprint, T-Mobile und Vodafone, ihren Kunden den Umstieg von älteren Versionen auf das neue Betriebssystem kostenlos anzubieten. Einen ausführlichen Bericht zur 3GSM finden Sie in unserer nächsten Ausgabe. (ave)