Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.2007

Microsoft-CEO sieht weiterhin keine Übernahme von SAP - WiWo

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Microsoft-CEO Steven Ballmer zeigt sich ungerührt über den Vorstoß von SAP und Oracle in den Microsoft-Kernmarkt Mittelstand beim Geschäft mit Unternehmenssoftware. "Wir haben doch allein im vergangenen Jahr drei neue Mittelstandsprodukte auf den Markt gebracht. Und die kaufen die Unternehmen bereits fleißig. Unsere Wachstumsraten sind die höchsten in der Industrie sowohl was Umsatz betrifft wie auch bei der Gewinnung von Neukunden", sagte der CEO im Interview mit der WirtschaftsWoche (WiWo).

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Microsoft-CEO Steven Ballmer zeigt sich ungerührt über den Vorstoß von SAP und Oracle in den Microsoft-Kernmarkt Mittelstand beim Geschäft mit Unternehmenssoftware. "Wir haben doch allein im vergangenen Jahr drei neue Mittelstandsprodukte auf den Markt gebracht. Und die kaufen die Unternehmen bereits fleißig. Unsere Wachstumsraten sind die höchsten in der Industrie sowohl was Umsatz betrifft wie auch bei der Gewinnung von Neukunden", sagte der CEO im Interview mit der WirtschaftsWoche (WiWo).

Zudem sei Microsoft im Mittelstand bereits die Nummer eins. Wir haben weltweit zwar nur einen Anteil von sieben bis acht Prozent, aber dadurch sind wir Marktführer, weil das Geschäft für mittelständische Unternehmenspakete so fragmentiert ist", so Ballmer.

Dass SAP demnächst eine komplett neue Software für kleinere Firmen auf den Markt bringen will, ist dabei für Ballmer kein Grund, die Partnerschaft mit SAP aufzukündigen. "Wir sind und bleiben wie schon heute gleichzeitig Konkurrenten und Partner", sagte er. Auch Übernahme-Ideen erteilte er eine Absage: "Es gibt keine Diskussion in diese Richtung, das garantiere ich Ihnen."

Webseiten: http://www.sap.de

http://www.microsoft.com

http://www.ftd.de

DJG/mim

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.