Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.04.1994

Microsoft: Doublespace-Ersatz in zwei Monaten IBM integriert Stacker-Tool in eigene Mikroprozessor-Software

SAN MATEO (IDG) - Das Thema Datenkompression steht bei DV- Anbietern hoch im Kurs. Waehrend Microsoft aufgrund des verlorenen Lizenzstreits mit Stac Electronics an einem "Doublespace"-Ersatz tueftelt, zeigt IBM Interesse am Zankapfel "Stacker". Der IBM- Geschaeftsbereich PSP wird demnaechst saemtliche Software mit integrierter Stacker-Technologie liefern.

Die IBM will aus dem Patentrechtsstreit zwischen Microsoft und Stac Electronics offenbar als lachender Dritter hervorgehen. Im Rahmen einer Lizenzierungsvereinbarung mit der Stac Electronics Inc., Carlsbad, Kalifornien, wird die IBM kuenftig die Datenkompressionstechnik des Stac-Utilities Stacker fuer die unternehmenseigene Softwarepalette inklusive PC-DOS und OS/2 in Anspruch nehmen. Auch der PC-Produzent Compaq setzt neuerdings auf den Festplattenkomprimierer (siehe CW Nr. 14 vom 8. April 1994, Seite 11).

Microsoft sieht indes nicht tatenlos zu. Wie Bill Gates auf der Konferenz "Chicago Association of Microcomputer Professionals" bekanntgab, wird in den naechsten zwei Monaten eine neue Komprimierungsfunktion auf den Markt kommen, die Doublespace ersetzen soll.