Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.02.1999 - 

Dynamische Lastverteilung für Server

Microsoft erweitert Cluster-Fähigkeit von NT

MÜNCHEN (CW) - Wintel-Server-Umgebungen mangelt es an Lösungen zur Ausfallsicherheit und Skalierbarkeit. Ein neuer NT-Server-Dienst soll nun für Lastverteilung in Server-Verbänden sorgen.

Um Datenverluste durch Hardware-Ausfälle von NT-Servern zu verringern, bot Microsoft bisher nur die Failover-Cluster-Lösung "Microsoft Cluster Server" (MSCS, Codename: "Wolfpack Phase 1") für zwei Systeme an. Nun reicht der Softwaregigant ein Load-Balancing-Tool "Windows Load Balancing Service" (WLBS, Codename: "Wolfpack Phase 2") nacht. Die Software basiert auf der "Convoy Cluster Software" von Valence Research, einem Unternehmen das letztes Jahr von Microsoft übernommen wurde (siehe CW 36/98, Seite 1).

WLBS verteilt Client-Anfragen auf bis zu 32 Server, um die Geschwindigkeit zu erhöhen. Dadurch wird auch die Ausfallsicherheit teilweise verbessert. Fällt ein System im Server-Verbund aus, werden die anstehenden Transaktionen an die verbleibenden Systeme abgegeben. Die Transaktion, die eine Maschine zum Ausfallzeitpunkt verarbeitete, geht aber verloren. WLBS für NT 4 kann über das Internet bezogen werden.