Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.2005

Microsoft feiert SQL Server 2005

Erstes großes Datenbank-Update seit fünf Jahren.

Microsoft hat seine Datenbank "SQL Server 2005", die integrierte Entwicklungsumgebung "Visual Studio 2005" sowie eine Betaversion der Integrationsplattform "Biztalk Server 2006" freigegeben. CEO Steve Ballmer betonte anlässlich des Ereignisses die Ambitionen des Unternehmens, Marktanteile im Highend zu gewinnen. Die Updates eigneten sich demnach für den Einsatz in hochskalierbaren IT-Umgebungen. "Es gibt keine geschäftskritische Anwendung mehr, die man nicht auf einer Microsoft-Plattform betreiben könnte", so Ballmer. Zum Beweis präsentierte Microsoft mehrere gegen IBM und Oracle gerichtete Benchmarks. Testanwender wie die Londoner Börse und das Australian Tax Office sowie Partner, allen voran Intel-CEO Paul Otellini, gaben Ballmer Schützenhilfe.

Die Verfügbarkeit der deutschen Version von SQL Server und Visual Studio im MSDN ist für den 23. Dezember, über andere Vertriebswege für Anfang Februar 2006 geplant. Besonders schätzen werden Anwender, dass SQL Server 2005 nun über seine vorherrschende Funktion zur Datenhaltung für externe Applikationen hinausgewachsen ist und mit seinen neuen Features eine Art Applikations-Server für integrierte Datenbankanwendungen darstellt. (ue)