Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.1996 - 

Windows NT 5.0 wird gezeigt

Microsoft gewährt Einblick in laufende Entwicklungen

Die anvisierte NT-Version umfaßt auch eine Technologie, die derzeit unter dem Codenamen "Cairo" läuft und die die nächste Generation der Verzeichnisdienste beinhalte, so Tanya van Dam, Group Product Manager bei Microsoft. Der Blick auf diese Funktionen dürfte Microsoft nicht mehr allzu schwer fallen, denn die Pläne haben sich geändert. So werden die Verzeichnisdienste nicht auf Basis einer neuen Technologie, sondern mit Hilfe der verfügbaren Mail Directory Engine von "Exchange" realisiert.

Den Entwicklern soll zudem Einblick in Projekte gewährt werden, die sich hinter den Codenamen "Viper", "Denali" und "Falcon" verbergen. Viper ist eine Entwicklung, die Microsoft als "Transaction Server" bezeichnet. Denali soll eine Scripting-Engine für Server sein, und Falcon schließlich fungiert als Messaging-Middleware. Alle drei zusammen bilden das "Active Server Framework" und werden untereinander mit Hilfe des Distributed Component Object Model (DCOM) verbunden.

Auf der Site Builders Conference, die Ende Oktober in San Jose stattfindet, wird Microsoft den Teilnehmern zudem erste Entwicklungsergebnisse an dem Web-Browser "Internet Explorer 4.0" und der nächsten Version des Web-Servers "Internet Information Server" (IIS) demonstrieren.