Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.07.1998 - 

Bugs in Excel und SQL Server

Microsoft hat Probleme mit dem Schaltjahr 2000

Laut Matthew Price, Group Product Manager des Office-Entwicklerteams bei Microsoft, ist in der Version "Office 4" nur die "Access"-Datenbank nicht kompatibel, bei "Office 95" und "Office 97" gebe es hingegen keine Probleme. Dem widersprechen Berater wie Robert Lefkowitz vom New Yorker Consultant Next Era. Er habe die Erfahrung gemacht, daß etwa das Tabellenkalkulationsprogramm "Excel" je nach benutztem Release andere Datumsangaben produziert: "Gibt man in die aktuelle Version den 29. Februar ein, erhält man das Jahr 2029, beim Vorgänger-Release käme 1929 heraus." Ein Programm, das in Access oder Excel mit einem zweistelligen Datumsfeld geschrieben wurde, könnte je nach Version als 1900 gespeichert sein. "Lieferdaten etwa werden dann fehlerhaft gespeichert oder nur noch unvollständig angezeigt", warnt Jahr-2000-Experte Steve Haskell von Metamore Technologies, Chikago.

Probleme könnte es auch auf dem SQL Server mit dem Schaltjahr geben. Zwar sind laut Microsoft alle Jahr-2000-fähigen Anwendungen gleichzeitig auch für das Schaltjahr gewappnet, aber eine vollständige Entwarnung wäre verfrüht. So gibt Doug Leland, Produkt-Manger für SQL Server, zu, daß bei den Tests einige, wenn auch nicht zentrale Bereiche des Servers noch Probleme machen. Insbesondere der Task-Scheduler in der Version 6.5 und die Option für die Backup-Wartezeit arbeiteten nicht einwandfrei mit dem Schaltjahr.