Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.01.1998 - 

MSN künftig mit kostenlosem E-Mail-Dienst

Microsoft kauft Hotmail für rund 630 Millionen Mark

Mit Hotmails werbefinanziertem E-Mail-Service können Anwender von jedem Internet-Rechner aus elektronische Post kostenfrei verschicken und empfangen. Dieser Dienst soll nun in "The Microsoft Network" (MSN) integriert werden, den Online-Service des Softwareriesen. Dadurch erhalten Kunden des Dienstes "MSN Premier" die Möglichkeit, über einen Hotmail-Account Mails zu versenden. Umgekehrt können Hotmail-User zukünftig ihre Nachrichten bei MSN ab- holen. Heute nutzen rund neun Millionen Anwender den freien E-Mail-Dienst. MSN bringt es lediglich auf zirka 2,3 Millionen Abonnenten. Laut "Handelsblatt" kostet Microsoft die Übernahme schätzungsweise 630 Millionen Mark.

In einem Brief an alle Hotmail-Anwender versicherte Sabeer Bhati, President und CEO des Unternehmens, daß der Domain-Name "hotmail.com" nach der Übernahme weiter existieren und zumindest der Basisdienst auch in Zukunft kostenlos bleiben werde. Außerdem würden die persönlichen Daten der Hotmail-Anwender vertraulich behandelt, also nicht etwa an Dritte verkauft.

Microsoft reagiert damit auf den Konkurrenten AOL, der seinen etwa zehn Millionen Surfern ebenfalls einen Web-basierten E-Mail-Dienst anbieten möchte.