Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.02.1998 - 

Reaktion auf Netscape-Kiva-Deal?

Microsoft kooperiert mit Netdynamics

Das wichtigste Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen beiden Herstellern ist die Integration von Microsoft-Technologien in den Anwendungs-Server von Netdynamics. Dazu zählen die MS JVM, das Component Object Model (COM) und dynamisches HTML. Der Deal ist aus der Sicht von Microsoft bedeutsam, weil sich damit ein traditioneller Java-Corba-Unix-Parteigänger gegenüber proprietärer Windows-Technologie öffnet. Die Gates-Company erhofft sich durch Netdynamics eine bessere Einbindung von Windows NT in Unix-basierte Enterprise-Anwendungen. Dazu soll unter anderem eine Brücke zwischen Corba und COM beitragen, so daß sich Ac- tive-X-Objekte in Corba-Umgebungen nutzen lassen. Die Integration der MS JVM in die NT-Ausführung von Netdynamics soll Java-Entwicklern die Nutzung von Betriebssystem-spezifischen Funktionen erlauben.

Der Deal kam kurz nach der Übernahme von Kiva Software durch Netscape zustande. Diese Akquisition beendete die enge Partnerschaft zwischen dem Browser-Anbieter und Netdynamics. Netscape hatte in der Vergangenheit die Produkte des neuen Microsoft-Partners über die eigenen Kanäle vertrieben. Branchenbeobachter sehen Microsofts Kooperationsvertrag als Reaktion auf diese Übernahme, da sie Netscape den Markt für hochskalierbare Enterprise-Anwendungen erschließt. Außerdem ist Bill Gates schon seit längerem bemüht, durch Abkommen mit Anbietern aus dem Corba- und Unix-Umfeld zu kooperieren und so die Interoperabilität von NT zu verbessern. Eines der letzten Abkommen erfolgte mit dem ORB-Anbieter Iona Technologies.