Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.05.2001 - 

Service Pack 7 erscheint nicht

Microsoft lässt NT langsam sterben

MÜNCHEN (CW) - Microsoft stellt nach und nach die Unterstützung für sein Betriebssystem Windows NT, Version 4.0, ein.

Das bereits für Herbst 2000 angekündigte und dann auf das dritte Quartal des laufenden Jahres verschobene Service Pack 7 soll nach der jüngsten Verlautbarung des Redmonder Softwareherstellers gar nicht mehr herauskommen. Man habe den Schluss gezogen, ein Paket mit Verbesserungen und Bug Fixes der letzten Monate sei nicht mehr nötig. Kaum ein Kunde habe danach verlangt. Außerdem könnten Einzel-Patches von der Microsoft-Website heruntergeladen werden, erklärte ein Unternehmenssprecher. Das letzte NT-Service-Pack mit der Versionsnummer 6a kam Ende 1999 heraus.

Analysten zeigten sich überrascht und kritisierten den Schritt der Gates-Company. Nach wie vor arbeiteten viele Unternehmen mit Windows NT und würden auch für die Zukunft mit dem Betriebssystem planen, argumentierte Al Gillen von International Data Corp. (IDC). Microsoft wolle offenbar möglichst viele Kunden dazu bewegen, auf die neueren Windows-Varianten 2000 und XP zu wechseln. Doch auch hier sind die Redmonder mit ihren Service Packs im Verzug. Das seit Jahresbeginn erwartete Service Pack 2 für Windows 2000 ist nach wie vor nicht in Sicht. Microsoft-Vertreter wollten die Verzögerung bislang nicht kommentieren.