Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.2006

Microsoft lässt Starttermin offen

Bill Gates hatte es im vorigen Monat schon erklärt, dass die neue Windows-Plattform "Vista" nur eine "80-prozentige Chance" für einen termingerechten Start habe.

Jetzt hat Microsoft den Termin für die Markteinführung von Vista am Donnerstag nicht bestätigt. Die Finanzmärkte reagierten enttäuscht - die Microsoft-Aktie wurde um fast zwei Prozent niedriger gehandelt als am Vortag.

"Wir werden Windows Vista ausliefern, wenn es verfügbar ist", sagte Kevin Johnson, Leiter der Sparte Plattformen und Dienstleistungen, vor Finanzanalysten. "Wir gehen einfach Meilenstein für Meilenstein voran."

Der Start von Vista war im März auf Ende 2006/Anfang 2007 verschoben worden. "Zur Stunde habe ich keine Information darüber, die besagt, dass wir Vista nicht im November für Business-Kunden verfügbar machen oder im Januar 2007 für Endkunden", erklärte dazu der Microsoft-Manager gewunden.

Im Übrigen prognostizierte Johnson für das Windows-Geschäft im Geschäftsjahr 2007 (Ende: 30. Juni 2007) ein Wachstum zwischen acht und zehn Prozent. Der Windows-Umsatz werde zwischen 14,3 Milliarden und 14,5 Milliarden Dollar betragen. Die Betriebssystem-Versionen von Windows machen fast ein Drittel des Microsoft-Geschäfts aus.

Zugleich hatte Microsoft auch den Starttermin für das Softwarepaket Office 2007 auf Ende 2006 verschoben. Zusammen machen Windows und Office mehr als die Hälfte des Konzernumsatzes aus.

Wolfgang Leierseder