Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.1999 - 

Microsoft lehnt jede Verantwortung ab

Microsoft lehnt jede Verantwortung ab Dell liefert Rechner mit Betaversion von Win 2000

MÜNCHEN (CW) - PC-Hersteller Dell plant, einzelne Computersysteme mit der Beta-3-Version von "Windows 2000" auszuliefern. Microsoft lehnt jede Verantwortung für die Installation ab.

Kunden des texanischen Direktanbieters, die sich für ein System mit dem Windows-98-Nachfolger entscheiden, haben künftig die Möglichkeit, beim PC-Start Windows NT 4.0 oder Windows 2000 zu booten.

Als Versuchsplattform für das zukünftige Betriebssystem will Dell Notebooks, Desktops, Workstations und Server anbieten. Frances Reay, Microsofts Senior Produkt Manager in England, äußerte gegenüber einer britischen Nachrichtenagentur, Dell offeriere die Beta auf eigenen Wunsch. Microsoft lehne jede Verantwortung für die Installation ab.

Dell sieht das Windows-2000-Bundle als Kaufanreiz für die Kunden. Unternehmen, die planten, auf das neue Betriebssystem umzusteigen, könnten sich mit den angebotenen Rechnern einen ersten Eindruck verschaffen und die Umstellung von Software und Hardware exakter kalkulieren, so Jan Gesmer-Larsen, Europachef von Dell. Außerdem erhielten die Versuchskandidaten mit dem "Windows 2000 Premier Migra- tion Program" den notwendigen Service und Support.

Experten warnen indes davor, Windows 2000 vorschnell einzusetzen. Kunden sollten lieber ein paar Monate warten, bis das neue Betriebssystem ausreichend getestet ist.