Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.09.2015 - 

Windows 10 Mobile

Microsoft liefert fehlerhafte Version an Insider aus

So langsam hält der Herbst Einzug, und irgendwann in den kommenden Wochen soll Windows 10 Mobile fertig werden. Derzeit wird allerdings noch intensiv an dem Betriebssystem gearbeitet. Dabei kam es nun zu einem seltsamen Fehler im Insider-Programm für Windows 10 Mobile.
Foto: Microsoft

Windows 10 ist bekanntlich längst erfolgreich gestartet, doch mit der Smartphone-Version des Betriebssystems, das doch eigentlich für alle Arten von Geräten entworfen wurde, hakt es noch. Windows 10 Mobile ist auch rund anderthalb Monate nach dem Launch von Windows 10 nicht fertig. Über das Insider-Programm können Interessierte aber weiterhin die Beta-Version der Software auf ihrem Smartphone installieren. Der aktuellste Build 10536 wurde nun ausgerollt - allerdings unabsichtlich und nur an 200 Geräte weltweit.

Microsofts Manager Gabe Aul hatte die Community vor die Wahl gestellt, ob das Update ausgeliefert werden soll, obwohl man einen Fehler in der Store-App bereits identifiziert hatte. Die Insider stimmten mit "Ja", und so sollte es kommen - bis man noch einen schlimmeren Fehler entdeckt hat und das Update zurückgezogen werden sollte. Dies geschah allerdings offenbar unmittelbar vor der Freigabe des neuen Builds von Windows 10 Mobile und damit reichlich spät. Es war nämlich bereits alles vorbereitet und das Update bereits kurzzeitig freigegeben. Wie Gabe Aul auf Twitter bestätigte, hatten sich etwa 200 Insider das Update bereits vom Server gezogen, bevor es wieder gelöscht wurde.

Das Problem dabei: Der Fehler in der Version hat den unangenehmen Effekt, dass künftige Updates offenbar nicht mehr installiert werden können. Die betroffenen Insider bleiben also auf ihrer fehlerhaften Version hängen. Hier hilft einzig ein Zurücksetzen des Smartphones und der Start von Neuem. Microsoft überarbeitet die Version derzeit. Wann genau man so weit sein möchte, Windows 10 Mobile tatsächlich für die Allgemeinheit zu starten, verrät das Unternehmen nicht.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!