Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.2004 - 

Installation auf Backup-Servern ist künftig erlaubt

Microsoft lockert Lizenzvertrag

MÜNCHEN (CW) - Um die bei den Anwendern unbeliebte Software Assurance attraktiver zu gestalten, lockert Microsoft deren Lizenzbestimmungen. Ab 1. Juni sind die Kunden dazu berechtigt, jedes Server-Produkt, das sie im Rahmen der Software Assurance nutzen, auch auf einem Backup-Server zu installieren.

Das auf den ersten Blick großzügig klingende Entgegenkommen hat jedoch einen Haken: Die Backup-Server müssen sich im "kalten" Betriebszustand befinden und dürfen laut Microsoft nur im Falle eines Disaster Recovery betrieben werden.

Mit dem Zugeständnis versucht Microsoft, der anhaltenden Kritik entgegenzutreten, die Software Assurance verteuere den Einsatz seiner Produkte. So stiegen nach einer Erhebung von Jupiter Research durch die Software Assurance für 53 Prozent der Großunternehmen und zwei Fünftel der kleinen und mittelständischen Betriebe die Kosten. Lediglich zwei Prozent der großen IT-Anwender und acht Prozent der Mittelständler hätten dagegen, wie von Microsoft versprochen, eine Kostenreduzierung festgestellt. Microsoft versuchte bereits, Software-Assurance attraktiver zu machen, indem die Company besondere Services wie Trainingseinheiten oder Telefonsupport anbot. (hi)