Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.03.1994

Microsoft, Oracle, Sun und Sybase erwerben Nutzungsrechte Sietec und Sonovision entwickeln multilinguales Uebersetzungspaket

MUeNCHEN (CW) - Die Sietec Systemtechnik GmbH & Co. OHG, Muenchen, und die franzoesische Sonovision Itep Technologies haben in Paris das integrierte europaeische Sprach- und Uebersetzungsprogramm "Eurolang" vorgestellt. Microsoft, Oracle, Sun und Sybase zeigen bereits Interesse an dem Paket.

Eigenen Angaben zufolge haben Sietec, ein Unternehmen der Siemens- Nixdorf AG, und die Tochter des franzoesischen Cora-Revillon- Konzerns Sonovision bereits ueber 80 Millionen Mark in die Entwicklung linguistischer Tools investiert. Aufgabe von Eurolang sei es, technische Dokumentationen moeglichst schnell in andere Sprachen zu uebertragen.

Allein fuer Uebersetzungen gebe es weltweit ein Marktpotential von ueber 30 Milliarden Mark jaehrlich, berichtet Thomas Schnei-der, Leiter der Fachabteilung Linguistik bei Sietec, unter Berufung auf das Marktforschungsinstitut Gartner Group. Sowohl Microsoft als auch Oracle, Sun und Sybase haetten eine langfristige Zusammenarbeit angekuendigt und bereits Nutzungsrechte fuer Komponenten des Eurolang-Systems erworben, so Schneider. Das Produkt besteht Anbieterangaben zufolge aus mehrstufigen multilingualen Desktop-Systemen, deren Komponenten unterschiedlich kombiniert wer-den koennen. Die Einzelteile von Eurolang werden dabei unter einer einheitlichen Benutzerober-flaeche in eine Client-Server-Architektur integriert. Als Client-Systeme kommen Windows-Rechner in Frage; auf dem Server sollen Windows NT sowie Unix zum Einsatz kommen.

Eurolang erkennt Textstellen, die sich gegenueber Vorversionen geaendert haben, automatisch, so dass nur noch diese modifizierten Passagen neu uebersetzt werden muessen, heisst es bei der Sietek- Niederlassung. Dieser Vorgang soll den Zeit- und Arbeitsaufwand einer Dokumentenaenderung minimieren. Eine Terminologiedatenbank ermoeglicht es zudem, Fachbegriffe zu archivieren und bei der Uebersetzung eines neuen Texts auf den Monitor zu holen. Sietec und Sonovision haben angekuendigt, das Uebersetzungspaket auf der diesjaehri- gen CeBIT in Hannover vorzustellen.