Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.02.1992 - 

NLM- Upgrade für Windows NT soll folgen

Microsoft plant eine NLM-Version des SQL-Servers für Novells Netware

FRAMINGHAM (IDG) - Im Zuge eines selbst für Branchen-Insider überraschenden Sinneswandels hat Microsoft bisherige Bedenken gegenüber einer NLM-Version des SQL-Servers für Netware fallengelassen. Mit der Ankündigung eines Upgrades rückt die Gates-Company jedenfalls immer mehr von ihrem bisherigen Konfrontationskurs gegenüber LAN-Marktführer Novell ab.

Die Kehrtwendung der Microsoft-Verantwortlichen kommt deshalb so unerwartet, weil der SQL-Server bisher als strategisches Produkt das eher verhaltene Geschäft mit dem LAN Manager unterstützen sollte, der aufgrund seiner speziellen Client-Server-Ausrichtung nicht unbedingt mit typischen Netware-Konfigurationen vergleichbar ist. Offenbar hat man in Redmond nun erkannt, daß Novells Netware als quasi De-facto-Standard im Netz derzeit nicht beizukommen ist - zumindest im Server-Bereich. Kein geringerer als Microsoft-Chef Bill Gates gab daher die neue Devise aus: "Alles, was wir auf Server-Ebene entwickeln, muß auf populären Plattformen verfügbar sein."

Für die Entwicklung der NLM-Fassung zeichnet die Sybase Inc. im kalifornischen Emeryville verantwortlich, die auch den Vertrieb des Produktes für den Netware-, VMS- und Unix-Bereich übernehmen wird. Microsoft selbst will das Produkt für OS/2 vermerkten und zudem in diesem Jahr auch noch eine NLM-Version für Windows NT vorstellen.

Erste Stimmen in den USA zollten denn auch Beifall für Microsofts Absicht, künftige Strategien nicht mehr ausschließlich unter dem Gesichtspunkt der Konkurrenz zu Novell auszurichten. Jamie Lewis von der Burton Group in Salt Lake City stellte jedenfalls fest: "Microsoft scheint begriffen zu haben, daß es die Client-Server-Technologie nicht dazu verwenden kann, die Akzeptanz des LAN Managers zu erhöhen".