Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.03.1995

Microsoft plant neues DB-Interface

FRAMINGHAM (IDG) - Microsofts Datenbank-Schnittstelle Open Database Connectivity (ODBC) steht in ihrer jetzigen Form moeglicherweise vor dem Aus. Waehrend die Entwickler gerade dabei sind, die ODBC-Version 3.0 zu erstellen, unterrichtet das Unternehmen inzwischen Analysten ueber ein neues Applikations- Programmier-Interface (API),bei dem ODBC-Funktionen mit der Objekttechnik Object Linking and Embedding (OLE) verschmolzen werden sollen.

Mit einem entschiedenen Dementi tritt Microsoft Befuerchtungen entgegen, wonach es die neue Schnittstelle ODBC gaenzlich ersetzen wuerde. Daher spekulieren einige Analysten, dass es sich bei dem neuen Produkt im wesentlichen um eine Erweiterung der bisherigen Datenbank-Schnittstelle handeln koennte. Dabei bestehe die zusaetzliche Funktionalitaet vermutlich darin, unstrukturierte Daten wie Grafiken in Datenbanken einzubinden. Ueber einen Freigabezeitpunkt des APIs ist bisher nichts bekannt. Stattdessen hat Microsoft fuer Anfang 1996 die Version 3.0 von ODBC angekuendigt.