Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.1989 - 

Version 2.11 mit überarbeiteter Speicherverwaltung:

Microsoft poliert Windows-2.1-Oberfläche

MÜNCHEN (CW) - Die deutsche Microsoft, Unterschleißheim, hat die Speicherverwaltung von Windows 2.1 grundlegend überarbeitet. Die grafische Benutzeroberfläche 2.11 stellt für umfangreiche Windows-Applikationen mehr Speichervolumen zur Verfügung und ermöglicht nun, nach Herstellerangaben, den problemlosen Einsatz des Softwarepaketes "Excel".

Besondere Beachtung haben die "Microsoftwerker" der Verwaltung des EMS-Speichers (Expanded Memory Specifications) geschenkt. Er wurde reorganisiert und ermöglicht über Bankswitching den indirekten Zugriff auf den Arbeitspeicher jenseits der 640-KB-Barriere von MS-DOS. Dazu erhöhte man unter anderem die Schaltgrenze zwischen Small- und Large-Frame-EMS im Kernel von 208 Kilobyte auf ein Speichervolumen von 240 Kilobyte. Der Anwender hat dadurch die Möglichkeit, speicherintensivere Windows-Arbeiten ausführen.

Obendrein kann nach Informationen von Microsoft unter der neuen Windows-Version auch die Software "Excel" problemlos angewandt werden. Die Schwierigkeiten, die beim Einsatz unter der Version 2.1 auftraten, habe man durch die Überarbeitung der Speicherverwaltung beseitigt.

Als Treiber unterstützt das neue Windows künftig auch "Himem.sys" Treiber. Ein Vorteil für den Anwender: er kann dadurch 64-KB-Speicherplatz jenseits der 1-MB-Grenze adressieren. Nach Abzug für Systemaufgaben bleibt auf Rechnern mit mehr als 1-MB-Memory für Anwendungen ein direkt adressierbarer Arbeitsspeicher von rund 684 Kilobyte.

Bislang lag die Grenze bei 640 Kilobyte.

Parallel zur Überarbeitung von Windows 2.1 hat Microsoft Ergänzungen und Verbesserungen an Windows/286 und -Windows/386 vorgenommen. Für die 386er-Version steht jetzt ein 8514-Treiber für Big Blues PS/2-Bildschirme zur Verfügung. Außerdem wurden folgende Druckertreiber überarbeitet: Comm Treiber, Postscript Treiber, Apple-Talk Library, HPPCL Treiber, Toshiba-24-Nadel-Drucker und Tastaturtreiber.

Das Update von Windows/286, 2. 1, auf die Version 2. 11 beziehungsweise von Windows/386, 2.1, auf das Release 2.11, bietet Microsoft seinen Kunden kostenlos an. Ab

1. Oktober gelten für die Windows-Pakete folgende Preise: Windows/286 rund 550 Mark und für Windows/386 etwa 850 Mark.